NIEDERDEUTSCHE BIBELN - ONLINE

Vorlutherische Bibeln ab 1478 bis 1522

Es gab vor der der Veröffentlichung des ersten Bibel von Luther (1522 NT, 1534 Vollbibel) bereits 3 gedruckte niederdeutsche Bibel. Es sind die sog. "Vorlutherischen Bibeln": Kölner Bibel 1478/79 (Niederrheinisch und Niedersächsisch), Lübecker Bibel 1494 (Niedersächsisch) und die Halberstädter Bibel 1520-1522 (Niedersächsisch).


Bugenhagen-NT 1523 und Lübecker Bibel 1533

Bereits kurz nach dem Erscheinen des September-Testaments von Martin Luther, wurde sein Text in die niederdeutsche Sprache übersetzt. Der aus Pommern stammende Reformator Dr. Johannes Bugenhagen (*1485, †1558; "Doctor Pomeranus"; vgl. Wikipedia) war Traupastor und enger Freund Martin Luthers. Er ließ die Lutherbibel ins Niederdeutsche übersetzen. Er wurde aber nicht immer auf dem Titelblatt genannt. Das NT erschien bereits ab 1523 in Wittenberg (Wittemberch). Die Vollbibel erschien 1533 und wurde von der Druckerei Ludwig Dietz in Lübeck erstellt. Sie wird daher Lübecker-Bibel 1533 genannt (nicht zu verwechseln mit der vor-lutherischen Lübecker-Bibel 1494). Titel: „De Biblie: vth der vthlegginge Doctoris Martini Luthers yn dyth düdesche vlitich vthgesettet mit sundergen vnderrichtingen alse men seen mach“. Dies war zugleich die erste Übersetzung der kompletten Lutherbibel in eine andere Sprache überhaupt und es war die erste niederdeutsche Vollbibel (vgl. Lübecker Bibel bei Wikipedia). Ludwig Dietz († 1559; Wikipedia) wurde 1548 von König Christian III. nach Kopenhagen berufen, um die erste dänische Bibel herzustellen. Sein Lübecker Kollege Jürgen Richolff hatte schon ab 1539 in Schweden auf der Grundlage der Lübecker-Bibel die erste schwedische Bibel (Gustav-Wasa-Bibel) hergestellt. Eine sprachlich leicht veränderte Version der Bugenhagen-Bibel 1533/34 erschien 1599 in Wittenberg („Biblia Dat ys: De gantze hillige Schrifft, Sassisch, D. Mart. Luth., Uppet nye mit flyte dörchgesehen, unde umme mehrer richticheit willen in Versicul underscheiden: Ock na den Misnischen Exemplaren, so D. Luther 1545 sülvest corrigeret, Wittemberch, 1599“). Bis 1726 wurden zahlreiche Ausgaben, insbesondere des NT, in verschiedenen Städten gedruckt. Johannes Paulsen stellte 1885 die letzte Druckausgabe der Bugenhagen-, bzw. Lübecker-Bibel her (die sog. Paulsen-Bibel 1885, s.u.). Bei den folgenden übersetzten niederdeutschen Luther-Bibeln war Bugenhagen meist beteiligt, auch wenn er nicht immer mit Namen benannt wurde, da Luther ja der eigentliche Übersetzter der Bibel as den Grundsprachen war.

Eine Übersicht über die niederdeutschen Bibeln bietet die Webseite Plattdeutsch-Niederdeutsch.net

Faksimiles:

1523  Luther-NT, Übersetzung des September-Testaments, Hamburg: Presse der Ketzer (Uni Hamburg, Scrin 175f)

1523  Luther-NT, Hamburg (Hamborgh), Verleger: Presse der Ketzer (WLB, B niederdt.152301) 

1523  Luther-NT, Wittenberg, Melchior II Lotter (USTC, VD 16 B 4499, noch nicht digitalisiert) 

1525  Luther-NT, Bugenhagen, Wittenberg: Hans Lufft, Hans (ULB-Sachsen-Anhalt, VD16 B 4503)

1525  Luther-NT, Wittemberch: Lufft (Uni Kiel, Arch4 106)

1525  Luther-NT, Wittemberch: Lufft (Google Books)

1526  Luther-NTErfurt, Verleger: Johann Loersfeldt (WLB, B niederdt.152601)

1526  Luther-NT, Wittenberg, Verleger: Hans Weyß (WLB Stuttgart, Signatur: B niederdt.152602)

1526  Luther-NT, Bugenhagen, Erfurt (British Library, Digital Store 3040.c.28., auf "I want this" klicken und "go"),   Link 2

1528  Luther-AT, Magdeburg, Verleger: Öttinger (WLB, B niederdt.152801)

1528  Luther-NT, Bugenhagen, Köln: Verleger: Peter Quentel (WLB, B niederdt.152802)

1528  Luther-AT, Wittenberg (Wittemberch), Verlag Lotter (BSB, Rar. 2098, VD16 B 2944)

1528  Luther-AT, Wittenberg (Wittemberch), Verlag Lotter (Google Books)

1528  Luther-NT, Wittenberg (Wittemberch), Verlag: Lotter, Bilder von Cranach (BSB, Rar. 2098, VD16 B 4512)

1528  Luther-NT, Wittenberg (Wittemberch), Verlag: Lotter, Bilder von Cranach (Google Books)

1529  Luther-NT, Bugenhagen, Wittemberch, Verleger: Hans Lufft (WLB, B niederdt.152902)

1530  Luther-NT, Bugenhagen, Wittemberch, Verleger: Hans Lufft (WLB, B niederdt.153003)

1530  Luther-NT, 1529 korrigiert; Erfurt, Verleger: Treffer (WLB, B niederdt.153004)

1532  Luther-Bibel, Bugenhagen-Bibel, Lübeck: Ludwig Dietz (Biblioteka Elblaska, Ob.6.III.1003) 

1532  Luther-AT, Teil 3, Magdeborch: Verleger: Michel Lotther (Google Books)

1533  Luther-AT, Band 2, Magdeborch: Verleger: Michel Lotther (WLB, B niederdt.153302)

1533  Luther-NT, Wittemberch: H. Lufft (Google Books)

1533  Luther-AT, Propheten, Magdeburg: Michael Lotter (Uni Halle, VD16 B 2952) 

1533-1534  Luther-Bibel, Bugenhagen-Bibel, Lübeck, Verlag: Dietz (BSB, rar.868,  VD16 B 2840),    Link2

1533-1534  Luther-Bibel, Bugenhagen-Bibel, Lübeck, Verlag: Dietz (Google Books)

1534  Luther-Bibel, Bugenhagen, Lübeck, Verlag: Dietz, Ludwig (Staatsbibliothek zu Berlin, 2" Bv 70;  VD16 B 2840)

1535-1536  Luther-NT, Bugenhagen, Wittemberch, Verleger: Lufft (WLB, B niederdt.153601)

1541  Luther-NT, Bugenhagen, Magdeborch, Verleger: Lotther (WLB, B niederdt.154101)

1541  Luther-Bibel, Bugenhagen, Wittemberg, Verleger: Hans Lufft (WLB, Bb niederdt.154102)

1545  Luther-NT, Magdeburg (Magdeborch), Verleger: Lotther (WLB, B niederdt.154601)

1545  Luther-Bibel, Bugenhagen, Magdeborch, Verleger: Hans Walther (WLB, Bb niederdt.154501)

1547  Luther-NT, Magdeburg (Magdeborch), Verleger: Hans Walther (WLB, B niederdt.154701)

1548  Luther-NT, Rostock, Verlag: Ludowich Dyetz (BSB, Res/B.g.luth. 303 h, VD16 B 4533)

1548  Luther-NT, Rostock, Verlag: Ludowich Dyetz (Google Books)

1548  Luther-NT, Rostock, Verlag: Ludowich Dyetz (Google Books-2)

1553  Luther-AT, Magdeborch: Hans Walther (Google Books)

1554  Luther-Bibel, Magdeborch: Michael Lotther (Deutsche Digitale Bibliothek, VD16 B 2845)

1555  Luther-NT, Magdeburg: Hans Walther (ÖNB, 77.Aa.43 ALT PRUNK, VD16 B 4540),  Link 2

1555  Luther-NT, Magdeburg: Hans Walther (Google Boks)

1558  Luther-Bibel, Wittemberch, Verlag: Rhuwen (BSB, 2 Th B VII 57, VD 16 B 2846) 

1558  Luther-Bibel, Wittemberch, Verlag: Rhuwen (Google Books)

1559  Luther-NT, Magdeborch, Verleger: Hans Walther (WLB, B niederdt.155901)

1560  Luther-Bibel, Bugenhagen, Magdeborch: [Johann Prüß ?] (WLB, Signatur: Bb niederdt.156001)

1560  Luther-Bibel, Magdeborch, Verleger: Johann Prüß(?) (WLB, Bb niederdt.156001)

1561  Luther-OT, Magdeborch, Verleger: Kirchner (WLB, B niederdt.156102)

1562  Luther-NT, Wittenberg : Rhau, Georg (Erben) (Uni Halle, VD16 B 4546)

1565  Luther-Bibel, Bugenhagen, Wittemberch, Verleger: Konrad Rühl (WLB, Bb niederdt.156501)

1565  Luther-Bibel, Bugenhagen, Wittenberg: Rhau, Georg (Erben) (Uni Halle, VD16 B 2852)

1565  Luther-Bibel, AT, Band 3, Magdeborch, Verleger: Kirchner (WLB, B niederdt.156501)

1569  Luther-Bibel, Bugenhagen, Wittenberg: Lufft, Hans, (Uni Halle, VD16 B 2854)

1574  Luther-Bibel, Wittemberch, Verleger: Konrad Rühl (WLB, Bb niederdt.157401)

1576  Luther-Psalter, Alten Stettin (Olden Stettin), Verleger: Andreas Kelner (WLB, B niederdt.157601)

1578  Luther-Bibel, Bugenhagen, Magdeborch, Verleger: Wolffgang Kirchner (WLB, Bb niederdt.157801)

1579  Luther-NT, Magdeborch, Verleger: Kirchner (WLB, B niederdt.157901)

1585  Luther-Bibel, Bd.1, Wittemberch, Verleger: Hans Kraffts Erben (WLB, Ba niederdt.158501-1)

1593  Luther-NT, Wittemberg, Verleger: Georg Möller (WLB, B niederdt.159306)

1595  Luther-NT, Magdeborch, Verleger: Ambrosio Kirchnern (WLB, B niederdt.159501)

1595  Luther-NT, Magdeborch, Verleger: Ghene (WLB, B niederdt.159502) 

1596  Luther-Bibel, Band 2, Hamburg, Verlag: Jacob Lucius (Staatsbibliothek zu Berlin, VD16 B 2862)

1598  Luther-AT, Magdeborch, Verleger: Johan Bötcher (WLB, B niederdt.159801)

1599  Luther-Bibel, Wittemberch: Verlag: Lorentz Süberlich (BSB, Res/4 B.g.luth. 46 m, VD16 B 2863)

1599  Luther-Bibel, Wittemberch, Verlag: Lorentz Süberlich (Google Books)

1599  Luther-Bibel, Wittemberch, Verlag: Lorentz Süberlich (Google Books-2)

1600  Luther-NT, Hamburg (Hamborch), Verleger: Heinrich Dose (WLB, B niederdt.160001)

1607  Luther-Bibel, Wittemberch, Verlag: Lorenz Säuberlich (Google Books)

1613  Luther-NT, Magdeburg (Magdeborch), Verlag: Kirchner; Rauscher (Uni Göttingen, VD17 7:666668Y)

1615  Luther-NT, Lübeck: H. Witten (BL-UK, Digital Store 1410.b.20.),  Band 1,  Band 2


Emser-NT 1530

Hieronymus Emser (* 1478; † 1527) war ein katholischer Theologe und Gegenspieler Luthers (vgl. Wikipedia). Neben Dietenberger und Eck verfasste er die Gegen-Bibeln (bzw. Korrektur-Bibeln) zu Luther, wobei auch einige niederdeutsche Versionen veröffentlicht wurden. Die Bibel Luthers wurde gerade im niederdeutschen Sprachraum viel häufiger gedruckt als jene von Emser.

Faksimiles:

1530  Emser-NT, Niederdeutsch, Rostock, Verleger: Brüder vom gemeinsamen Leben (WLB, B niederdt.153002)

1575  Emser-NT, Niederdeutsch, Köln, Verleger: Gerhard Virendunck (WLB, B niederdt.157501)


Barther Bibel = Pommersche Bibel 1588

Als der Herzog von Pommern, Bogislaw XIII (*1544; †1606), in Barth (Norddeutschland) residierte, gab er einen neuen Druck einer plattdeutschen bzw. niederdeutschen Bibel in Auftrag. Als textliche Vorlage diente die Bugenhagen-Bibel von 1533 (Lübeck). Der Text wurde sprachlich nur leicht verändert. Diese Bibel wurde in einer Auflage von 1.000 Stück produziert und war die Altar- und Kirchen-Bibel in Pommern (=Pommersche Bibel). Ausgestattet wurde die Heilige Schrift mit herrlichen Farbbildern. Heute existieren davon noch etwa 20 Exemplare. (Wikipedia).

Faksimiles:

1588  Barther Bibel, Barth (Digitale Bibliothek Mecklenburg Vorpommern),      Link 2,     Link 3  

1588  Barther Bibel, Barth (Bibelzentrum Barth) 

1588  Barther Bibel, Barth (Stadt Barth Info)

           Barther Bibel, "Dat Ni Testament” (Bibelzentrum Barth) 


Hutter Polyglotte 1599

In Nürnberg (Noribergae) wurde von Elias Hutter eine eine sechs-sprachige Bibel gedruckt. Darin ist auch ein nieder-deutscher Text enthalten. Titel: "Biblia Sacra, Ebraice, Chaldaice, Graece, Latine, Germanice, Saxonice". Sprachen: Hebräisch, Aramäisch, Griechisch, Lateinisch, Deutsch, Sassisch (Niederdeutsch).

1599  Hutter-Polyglotte, 1-5 Mose, Nürnberg: Dietrich (BSB, Res/2 B.polygl. 16-1, VD16 B 2572)

1599  Hutter-Polyglotte, 1-5 Mose, Nürnberg: Dietrich (Google Books)

1599  Hutter-Polyglotte, 1-5 Mose, Nürnberg: Dietrich (BSB, Res/2 B.polygl. 50 a, VD16 B 2571)

1599  Hutter-Polyglotte, 1-5 Mose, Nürnberg: Dietrich (Google Books) 


Paulsen-NT 1884

Der plattdeutsch sprechende lutherische Pastor Johannes Paulsen (*1847, †1916; Wikipedia) hat 1885 im 400. Geburtsjahr Bugenhagens (*1485, †1558) die letzte Druckausgabe der niederdeutschen Bugenhagen-Bibel (Lübecker-Bibel 1533) herausgegeben. Dieses Werk („Dat nie Testament vun unsen Herrn un Heiland Jesus Christus: na de plattdütsche Oewersettung vun Johann Bugenhagen“) wurde in Kropp bei Schleswig ("Kropper-Bibel") von der Buchhandlung Eben-Ezer veröffentlicht.

Faksimiles:

1885  Paulsen-Bibel, Kropp, Verlag: Eben-Ezer (Archive),   PDF

1885  Paulsen-Bibel, online-Text (Gutenberg Project)  


Stolte-NT 1933

Das Neue Testament: in die ostwestfälisch-niederdeutsche Mundart des Ravensberger Landes übersetzt von Heinrich Stolte. Auf Grundlage der maschinenschriftlichen Fassung von Meta Koch herausgegeben von Olaf Bordasch. (Brockhagen). (=Ausgabe der Übersetzung der Bücher und Briefe des Neuen Testamentes in das Brockhäger Platt, 1933 von Heinrich Stolte (* 1858; † 1935; Wikipedia).

Online-Bibel:

1933-2007  Stolte-NT, (plattdeutsch-niederdeutsch.net)


AT in Plattdeutsch, Laienübertragung von Gerhard Amtsberg 2000

Herr Gerhard Amtsberg (*1935) "arbeitete viele Jahre als Chirurg in Schwerin und nach seinem Ruhestand im Jahr 2000 kam er auf die Idee, das Alte Testament in seine Muttersprache zu übertragen. Mehrere Jahre hat er täglich an diesem Projekt gearbeitet und konnte im Jahr 2016 zehn Exemplare mit je 1.291Seiten in den Druck geben. Ein gedrucktes Exemplar dieses plattdeutschen Alten Testaments bekam das Plattdeutsche Kirchliche Zentrum Kirch Stück, das sich der Pflege und Erhaltung der plattdeutschen Verkündigungsarbeit in unserer Kirche verpflichtet weiß" (Zitat vgl. Webseite).

Titel: "Dei Bibel. Die Stuttgarter Bibel ins Plattdeutsche übertragen von Gerhard Amtsberg."

Online Bibel:

2000  Amtsberg-AT in Plattdeutsch, PDF (Evangelische Kirche Mecklenburg-Vorpommern) 


Daut Niee Tastament in Plautdietsch von Rudi N. Fehr 2020

Rudi N. Fehr stammte aus einer Missionaren-Familie. Er lebte zunächst in Paraguay und ist später in die USA gezogen. Seine Plattdeutsche Übersetzung wurde aus dem griechischen Text übertragen. 

Online-Bibel:

2020  Fehr-NT, Daut Niee Tastament (Plautdietsch-NT) 


Moderne niederdeutsche Übersetzungen

Neben der Übersetzung von Stolte, gibt es noch zahlreiche weitere Arbeiten, die meist weniger bekannt sind. Die folgende Auflistung stammt aus der plattdeutschen Seite von Wikipedia:

  • Oldig Boekhoff: Dat näie Testament in dat ostfräske Plattdüts. Auerk 1915
  • Heinrich Stolte: Übertragung der Bücher und Briefe des Neuen Testamentes in das Brockhäger Platt. 1933 (nich in Druck rutkamen)
  • Johannes Jessen: Dat Ole un dat Nie Testament in unse Moderspraak. Göttingen 1933/1938, ISBN 3-525-60319-3 (Neeoplaag)
  • Ernst Voß: Dat Ni Testament för plattdütsch Lüd in ehr Muddersprak oewerdragen. Berlin 1929, ISBN 3-438-02602-3 (Neeoplaag)
  • Paul Köppen: Dat Bok Hiob. Auerk 1953
  • Karl Homuth: Dat Oll Testament plattdütsch. Dei Lihrbäuker. Aldenborg 1963
  • Heinrich Kröger, Rudolf Gensch: Das oole Testament för jeden Sünndag. Soltau 1975
  • Rudolf Muuß: Dat Niee Testament Plattdüütsch. Breklum 1975, ISBN 3-7793-0614-X
  • Gerrit Herlyn: Dat Neei Testament weergeven un wiedergeven in oostfreeske Taal. Weener 1983, 2 Bänn
  • Gerrit Herlyn: 66 Pessalms weergeven un wiedergeven in oostfreeske Taal. Weener 1985, ISBN 3-88761-029-6
  • J. J. Neufeld: Daut Niehe Tastament en Psalme - Plautdietsch. Winnipeg/Hillsboro 1987, ISBN 0-919797-76-8
  • Friedrich Wille: De Plattduitsche Baibel. Einbeck 1990
  • Herbert Ruhberg: Lektionar - Texte ut dat Ole Testament. Hamborg 1995
  • Karl-Emil Schade: Dat Ole Testament. Niemünster 1995, ISBN 3-529-04958-1
  • Hans Meinhold: Dat Nieg Testament-Bauk in lütt Riemels, uck en poor Psalmen, dat „Vadder uns'“ un noch wat ... Soltau 1999
  • Erwin Möller: Jesus owwer sia... De sialigmaken Kunne van iusen Herrn un Heiland Jesus Krist. Ränghiusen 2000, ISBN 3-928700-57-X
  • Erwin Möller: Häolt jui wacker! de Breiwe iuden Nuigen Testamente. Ränghiusen 2001, ISBN 3-928700-61-8
  • Elmer Reimer: Daut Niehe Tastament. 2001 (Online-Bibel)
  • Horst Ludwigsen: Dat Olle Testament. Altena 2003, ISBN 3-926890-24-X
  • Karl-Emil Schade: Dat Niee Testament. Niemünster 2003, ISBN 3-529-04961-1
  • J. J. Neufeld, Ed Zacharias, Isaak Doerksen u. a.: De Bibel, Plautdietsch. Winnipeg 2003, ISBN 0-921788-97-5
  • J. H. Friesen: Daut Niee Testament. Heimerzheim 2004
  • Christian Fuhst: Dat Plattdüütsch Nee Testament. Bliersdörp 2004
  • Anne van der Meiden: Biebel in de Twentse sproake. Enskede 1996-2004, 5 Bänn
  • Liudgerstichten: Biebel. Biebel in t Grunnegers. NBG, 2008, ISBN 978-90-8912-007-6
  • Stellingwerfs Eigen: Stellingwarver Biebel


 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright info and disclaimer: All content, all links and all photos from ancient and new Bibles provided on this website is for informational purposes only. We make no representations as to the accuracy or completeness of any information on this website or found by following any link on this website. We will not be liable for any errors or omissions in this information. We will not be liable for any losses, injuries, or damages from the display or use of this information. We can not guarantee the validity and accuracy of the information, please always check the original source. The opinions expressed from other website owners and those providing comments are theirs alone, and do not reflect the opinions of us. If an error should be found or if additional information should be included, please send us a message and we will update it as soon as possible.