2. Der Auferstehungs-Tag wird 7-mal "Sabbat" genannt

Der 2. wissenschaftliche Beweis, dass Jesus an einem Sabbat-Morgen auferstanden ist: Bisher wurde beschrieben, dass im NT niemals die entsprechenden griechischen Wörter für "Sonntag", "Woche" und "nach dem Sabbat" auftauchen. Nun geht es um den 2. biblischen Beweis, nämlich um die eindeutige biblische Benennung des Wochentages, an dem die Frauen zum Grab kamen. Gott machte NIEMALS ein Geheimnis daraus. Für ihn hat der Auferstehungstag einen klaren und eindeutig definierten Namen, nämlich NICHT "Sonntag (Hλίου ημέρα)", sondern "Sabbat". Ja, der Auferstehungstag wird 7-mal eindeutig mit dem Namen "Sabbat" benannt und zwar sowohl im Plural als auch im Singular (σαββατωνσαββατου), damit keine Missverständnisse aufkommen können, dass ein anderer Tag gemeint sein könnte. Nur dieser Tag wurde im Auferstehungs-Kapitel genannt und kein anderer. Davon kann sich jeder Christ in wenigen Minuten selber überzeugen (siehe Interlinear-Übersetzung). Die Zahl 7 ist die Zahl der Vollkommenheit und Vollständigkeit. Der Sabbat war schon immer der heilige Tag der Hebräer und wenn nun der Sonntag der neue heilige Tag der Christen hätte sein sollen, so hätte diese große Änderung genau in der Bibel beschrieben werden müssen. Es wäre eine gewaltige Sensation, wenn Gott seinen seit der Schöpfung bestehenden Ruhetag einfach so verschieben würde. Aber gerade die Tatsache, dass derartiges im NT noch nicht einmal erwähnt wird, macht klar, dass Gott immer nur vom Sabbat sprach. Der Sonntag wurde in der ganzen Bibel 0-mal erwähnt, aber der Sabbat steht allein 7-mal im Auferstehungs-Kapitel und insgesamt 70-mal im NT (siehe Interlinear-Text). 

Lukas schreibt wörtlich: 

Lk 24,1:  "τη (am, dem) δε (aber) μια (einen) των (der) σαββατων (Sabbate) ορθρου βαθεως (Dämmerung tiefer)... "

Die Übersetzung in die deutsche Sprache ist sehr einfach: „Aber an einem Sabbat (oder: an einem der Sabbate)... kamen sie zum Grab.“ Auch die katholische Vulgata sieht es so und übersetzt ins Lateinische: „Una (eine) autem (aber) sabbati (Sabbat).” Die ersten gedruckten deutschen Bibeln sprechen sogar von einem Samstag-Morgen, damit niemand auf die Idee kommen kann, dass der Sonntag gemeint sein könnte (Mentelin 1466, Eggestein 1470, Pflanzmann 1475 siehe Drucke-1). Viele Übersetzungen in diversen Landessprachen sprechen entweder vom „an einem Sabbat“, „an einem Sabbattag“, „an einem Samstag“, "an einem der Sabbate", "an einem der Samstage" oder von „an einem der Sabbattage“. Insbesondere die deutschen Bibel-Handschriften sind an Deutlichkeit nicht zu überbieten. Das ist keine neue Lehre, sondern eine seit fast 2.000 Jahren bestehende Tatsache, welche in SEHR VIELEN Bibeln steht (siehe Alte Bibeln).

 

Alle 4 Evangelisten vermieden es ganz bewusst die Wörter SonntagHerrentag oder Woche zu verwenden. Stattdessen haben sie einstimmig 7-fach betont, dass die Frauen „an einem Sabbat zum Grab kamen. Klarer geht es nicht: 

NA28, Griechischer Text, Übersetzung, Auferstehung Jesus am Sabbat
Der berühmte NA28 Grundtext zeigt die Auferstehung Jesu an einem Sabbat Morgen

Die obige Abbildung zeigt den griechischen Text der Alexandrinischen Text-Familie (Codex Sinaiticus, Nestle-Aland, NA28), der als Grundlage für viele moderne Übersetzungen diente. Der von den Reformatoren verwendete byzantinische Text (Textus Receptus) unterscheidet sich an wenigen Stellen nur unwesentlich:

Auferstehung Jesus am Sabbat, Übersetzung Bibel Verse, Mt 28,1; Mk 16,2; Mk 16,9; Lk 24,1; Joh 20,1; Joh 20,19
Die wörtliche Übersetzung des Grundtextes zeigt die Auferstehung Jesu an einem Sabbat-Morgen

Der Plural "σαββατων" wurde in der altgriechischen Sprache wegen besonderen grammatikalischen Regeln schon immer dazu, auch einen einzelnen Sabbat im Singular zu beschreiben. Dazu gibt es viele Beweise, nicht nur im Neuen Testament, sondern auch in der Septuaginta und in außer-biblischer Literatur, z.B. in den Büchern des Flavius Josephus.

 

Sieben Mal ist von einem besonderen Ereignis „an einem der Sabbate“ die Rede. Das ist logisch, da es jedes Jahr in der 7-tägigen Passahwoche immer 3 Sabbate gibt, nämlich die zwei Fest-Sabbate (15. und 21. Nisan) mit dem einen Wochen-Sabbat dazwischen. Die Evangelisten berichten, was an einem dieser Sabbattage (Mehrzahl) geschah. Da mache Theologen sagen, dass im Satz „mia ton Sabbaton“ (μια των σαββατων), hinter dem weiblichen mia das im Griechischen weibliche Wort "Tag" hinzugefügt werden sollte, so sind auch die Übersetzungen „an einem [Tag] der Sabbate“ oder „an einem der Sabbattage“ bzw. „an einem Sabbattag“ möglich. Das ist völlig korrekt, da auch der Sabbat ein Tag ist. Doch es geht auch dann immer noch um einen Sabbattag und um keinen anderen Wochentag oder den Sonntag. Das ist alles unwichtig, Hauptsache der Sabbat wird nicht ausradiert und nicht durch einen anderen Tag ersetzt. Die Redewendung „Tag der Sabbate“ wiederum ist nichts anderes, als eine uralte alt-griechische Beschreibung für einen einzelnen Sabbattag, was nicht nur aus dem Neuen Testament, sondern auch aus der Septuaginta und außer-biblischen Quellen einfach bewiesen werden kann (siehe Ersetzung-5). In den 10 Geboten (2Mo 20) der griechischen Septuaginta steht, dass der "Tag der Sabbate" (Plural) gehalten werden soll und an genau dem gleichen "Tag der Sabbate" kamen die Frauen zum Grab.

Die Bibel macht es sehr deutlich, wann die Frauen zur Gruft kamen. Sie gingen „früh, als es noch finster war zum Grab...“ (Joh 20,1). Es war „sehr früh, als die Sonne aufging“ (Mk 16,2). Alle Apostel sprechen davon, dass die Frauen früh am Morgen zum Grab gingen als es noch dunkel war und es allmählich hell wurde. Matthäus gibt eine noch genauere Angabe, denn er spricht von der Mitte eines Sabbats, nämlich von dem exakten Übergang vom Abend (Nachtphase) zum Morgen (Tag-Phase) als das Hellwerden begann, d.h. am Tagesanbruch des Sabbats. Das ist leicht zu übersetzen und leicht zu verstehen: "οψε (Abend) δε (aber) σαββατων (Sabbat/e) τη (am) επιφωσκουση (Hellwerden, Auf-lichten, Tagesanbruch) εις (zu, hinein in) μιαν (einenσαββατων (Sabbat/e oder Sabbattage)...(kamen Maria...)" (siehe Erklärungen zu Mt 28,1). Matthäus schrieb niemals etwas von einem Hellwerden "an einem Sonntag", sondern er benannte den "einen Sabbat"-Morgen klar mit seinem Namen:

Mt 28,1 Übergang Nacht Tag am Morgen, Sabbat Auferstehung Jesus
Mt 28,1 - Der Übergang von der Nacht- zu der Tag-Phase an einem Sabbat-Morgen

Der ERSTE der SIEBEN Sabbate bis Pfingsten

Gott hat durch den Apostel Markus nicht nur mitgeteilt, dass es an einem Sabbat war, als die Frauen zum Grab kamen, sondern auch ganz genau, um welchen Sabbat es sich gehandelt hat, nämlich:

"αναστας (auferstanden seiend) δε (aber) πρωι (früh) πρωτη (erstenσαββατου (Sabbats)..." (Mk 16,9). 

Das griechische Wort prote (πρωτη) bedeutet ersten (oder vordersten) und der Sabbat (σαββατου, sabbatou) steht im Singular (Einzahl). Es gibt folglich nur eine einzige korrekte Übersetzungs-Möglichkeit, nämlich: „früh ersten Sabbats“, „früh des ersten Sabbats“ oder „früh am ersten Sabbat“. Das haben viele Bibelübersetzer korrekt übertragen, wie zahlreiche Beispiele im Studienblatt zu Mk 16,9 belegen (Beispiele). Wer mit der biblischen Festtags-Ordnung vertraut ist, der weiß, dass es sich hier um den ersten Sabbat nach dem Passahfest (15. Nisan), also dem ersten der 7 Wochen-Sabbate bis Pfingsten handelt. Diese Zählung haben die Juden bis heute noch beibehalten. Genauer hätte es Markus gar nicht sagen können. So wie es einen zweiten, dritten und siebenten Sabbat bis Pfingsten gibt, so gibt es auch den ersten. So wie es den ersten der vier Advent-Sonntage bis Weihnachten gibt, so gibt es auch den "ersten Sabbat" der sieben Sabbate bis Pfingsten. Was ist daran schwer zu verstehen?

 

Es gibt nur eine einzige Definition für diesen „ersten Sabbat“ und es kann folglich nur ein ganz bestimmter Sabbat gemeint sein, nämlich der „erste Sabbat“ nach dem 15. Nisan (Passah). Nur unwissende Menschen verwechseln diesen Ausdruck mit dem „ersten Tag der Woche“ oder mit "am Sonntag". Damit hat es gar nichts zu tun, denn dafür gibt schon immer eigene griechische und lateinische (Vulgata) Wörter und zwar schon lange bevor es die deutsche und englische Sprache überhaupt gab. Wenn Gott die Woche oder den Sonntag gemeint hätte, so hätte er es gesagt. Das entsprechende griechische Wort für "Woche" (siehe Woche) stand schon über 200 Jahre vor der Geburt Jesu in der Bibel, nämlich in der griechischen Übersetzung (Septuaginta). Auch der berühmte Geschichtsschreiber Flavius Josephus (*37/38 in Jerusalem als Joseph ben Mathitjahu ha Kohen; † nach 100 vermutlich in Rom), der aus dem gleichen Volk stammte, im selben geographischen Gebiet und zur gleichen Zeit wie die Evangelisten lebte, verwendet das entspreche griechische Wort für "Woche" mehrfach in seinen Schriften. Also kann niemand sagen, dass die Evangelisten von einem Sabbat reden mussten wenn sie angeblich die Woche meinten. Wenn die Evangelisten dieses Wort und nicht den Sabbat gemeint hätten, so hätten sie es gesagt. So wie es den "ersten Sonntag" im Advent gibt, so gibt es auch den "ersten Sabbat" in der Zählung der 7 Sabbate bis Pfingsten, die seit 3.500 Jahren bis heute noch so gezählt werden. Was ist hier schwer zu verstehen? In der Bibel wird die Zählung bis zum Pfingst-Fest genau beschrieben: 

3Mo 23,15-16: „Danach sollt ihr zählen vom Tage nach dem Sabbat, da ihr die Garbe als Schwingopfer darbrachtet, sieben ganze Wochen [wörtlich: „sieben ganze Sabbate“]. Bis zu dem Tag nach dem siebenten Sabbat, nämlich fünfzig Tage, sollt ihr zählen…“ 

Wenn es also einen „siebenten Sabbat“ gibt, dann muss es natürlich auch einen „ersten Sabbat“ und einen „zweiten Sabbat“ usw. geben. Daher hat die von Markus erwähnte Redewendung „früh des ersten Sabbats“ (Mk 16,9) jedes Kind verstanden. Heute kennen dies dagegen nur sehr wenige Christen, weil sie das Alte Testament ablehnen und von einem Kalender Gottes nichts wissen wollen. So wie die Welt heute die 4 Advents-Sonntage bis Weihnachten zählt, so haben die Israeliten die 7 Sabbate bis zum Wochen-Fest (Schawuot, Pfingsten) gerechnet. So wie es den ersten Advents-Sonntag bis Weihnachten gibt, so gibt es auch den "ersten Sabbat" bis Pfingsten. Was ist hier schwer zu verstehen? Der jüdische Kalender zeigt die 7 Sabbate für jedes Jahr an:

sieben Sabbate bis Pfingsten, Passah, Auferstehung Jesus am Sabbat, Kalender Gottes, Jahre 2000-2030
Die 7 Sabbate vom Passah-Fest bis Pfingsten 2000-2030

Die folgende Abbildung zeigt den "ersten Sabbat" während des Pessachfestes in den Jahren, als Nisan 14 auf einen Mittwoch fiel. Die Daten entsprechen dem jüdischen Kalender, der jedoch nicht immer mit dem Kalender Gottes identisch ist (mehr Infos):

Der "erste Sabbat" während des Pessachfestes 2000-2030, Kalender Gottes, Jüdischer Kalender, Auferstehung Jesus am Sabbat
Der "erste Sabbat" während des Pessachfestes 2000-2030

Noch einmal, wer in der alt-griechischen Sprache "früh ersten Sabbats" im Genitiv Singular sagen will, der hat nur eine einzige Möglichkeit nämlich: "πρωι (früh) πρωτη (erstenσαββατου (Sabbats)" (Mk 16,9). Der Sabbat wurde von Gott im Singular Genitiv genannt und nicht der Sonntag (Hλίου ημέρα) oder die Woche (εβδομαδα). Klarer und deutlicher geht es einfach nicht. Alle Theologen, die meinen, dass der Plural σαββατων (sabbaton) angeblich auch den Sonntag oder die Woche oder "nach dem Sabbat" meinen könnte, erfahren spätestens an den Worten von Markus, dass ihre Theorie ein Witz sein muss.

 

Im Jahr 2020 gab es während des Passahfestes die gleiche Abfolge von Tagen wie im Jahr der Kreuzigung Jesu. Der 14. Nisan fiel auf einen Mittwoch und der 17. Nisan auf den "ersten Sabbat" (11. April 2020):

erster Sabbat, Passah-Fest 2020, Kalender Gottes, Kalender der Bibel, Sabbat Auferstehung Jesus
Der "erste Sabbat" beim Passah-Fest 2020

Psalm 24,1 ersetzt den Sabbat nicht

Die Septuaginta hat einige Zusätze, die sich zwar nicht im hebräischen Grundtext befinden, dennoch sehr interessant sind, um die alt-griechische Sprache besser zu verstehen. Bei Psalm 24,1 werden die gleichen Wörter benutzt, wie bei Mk 16,2 (Link). Es ist klar, dass die Juden damit weder den Sonntag, noch den ersten Tag der Woche gemeint haben, sondern der Psalm Davids sollte "an einem Sabbat" oder "an einem der Sabbate" gelesen werden. Dennoch wird diese Stelle bei Wikipedia als „des ersten Sabbats = des ersten Tages der Woche“ und in einigen englischen Bibeln als "on the first day of the week" übersetzt. Das ist falsch, denn hier ist nicht von dem "ersten Sabbat" (siehe Mk 16,9), sondern von dem "einen Sabbat" bzw. "einen der Sabbate" die Rede. Und das entsprechende griechische Wort für "Woche" (hebdomada) wurde auch nicht verwendet, obwohl es in der Septuaginta mehrfach genannt ist (Beispiele). Daher haben die Übersetzer 3 Wörter verfälscht bzw. ersetzt: [1.] ersten (statt einen), [2.] das Wort "Tag" wurde hinzugefügt (oft kursiv geschrieben) und  [3.] Woche (statt Sabbat). Wenn einige jüdische Kreise bestimmte Psalmen an besonderen Wochentagen lesen, ist es deren eigene Entscheidung. Das wurde in der Bibel nicht vorgeschrieben. Die Überschriften sind dennoch Hinzufügungen zur Bibel, denn der hebräische Text hat diese Texte nicht. Tatsache ist aber, dass kein Grieche oder Jude jemals "an einem der Sabbate" oder "am ersten Sabbat" sagen könnte, denn dann müsste es immer "an einem Sonntag" bedeuten. Das ist verrückt. Hier ist eine korrekte Übersetzung der Septuaginta aus der Apostolic Bible Polyglot (ABP) mit der wörtlichen Bedeutung:

Psalm 42,1, einen der Sabbate, Auferstehung Jesus am Sabbat
Psalm 24,1 in der Septuaginta (LXX) - ABP
Mk 16,2 dem einen Sabbate, Auferstehung Jesus am Sabbat
Mk 16,2: "dem einen Sabbat/e" - ABP
Auferstehung Jesus am Sabbat, Übersetzung Bibel, Griechisch Deutsch
Mk 16,9: "on the first day of the Sabbath" - ABP

Das APB hat in Mk 16,2.9 die Worte "Tag" und "des" (kursiv) hinzugefügt; aber ohne diesen unnötigen Zusatz wäre es noch leichter zu verstehen.

Psalm 24,1 ein Sabbat wörtlich septuaginta uebersetzung LXX Woche
Psalm 24,1 in der Septuaginta (LXX) - ABP

Die ABP zeigt in der PDF-Version sehr deutlich, dass die zusätzlich eingefügte Überschrift "an einem der Sabbate" (die in den meisten Bibeln fehlt oder in zwei eckigen Klammern angegeben ist) nichts mit der "Woche" zu tun hat. In der Septuaginta wird die griechische "Woche" (siehe Woche) mehrmals genannt und wenn diese gemeint gewesen wäre, dann würde sie hier stehen.

Google Translator übersetzt die 3 Wörter "της μιας σαββατων" (Plural Genitiv; τῆς μιᾶς σαββάτων) der Überschrift von Psalm 24,1 und Mk 16,2 (Textus Receptus) als "eines Samstags" und nicht "eines Sonntags" (μιας ημέρας του ήλιουμία Κυριακή) oder "eines ersten Tags der Woche" (μιας πρώτης ημέρας της εβδομάδας), denn dafür hat die altgriechische Sprache schon immer eigene Wörter gehabt.

 

Das kostenlose Online-Übersetzungsprogramm DeepL ist noch genauer und gibt viele Alternativen an: des einen Sabbats, eines Sabbats, eines Samstags, für einen Sabbat, an einem Sabbat, einen Sabbat, von einem Sabbat... aber niemals "an einem Sonntag"  (μιας ημέρας του ήλιουμία Κυριακή) und auch nicht "nach einem Sabbat" (μετά το Σάββατο; μετά το ένα Σάββατο) und erst recht nicht "am ersten Tag der Woche" (την πρώτη ημέρα της εβδομάδας).

της μιας σαββατων an einem Samstag Sabbat Griechisch
της μιας σαββατων = an einem Samstag
της μιας σαββατων eines Sabbats Griechisch Deutsch
της μιας σαββατων = eines Sabbats

Nur für Theologen und Pastoren, die den Kalender Gottes nicht kennen, erscheinen diese griechischen Worte unlogisch, die sonst jedes griechische Kind verstanden hat. Weil die Theologen es nicht ertragen können, dass Jesus nach "3 Tagen und 3 Nächten" (siehe Zeichen des Messias) "an einem Sabbat", genauer "früh des ersten Sabbats" (Mk 16,9) auferstanden ist, versuchen durch neue dubiose Wort-Definitionen aus einem Sabbat einen Sonntag zu machen. Gerade derjenige, der den Eintrag auf Wikipedia geschrieben hat, blamiert sich hier, denn er kennt nicht den Unterschied zwischen Kardinal- und Ordinal-Zahlen (eine, erste; siehe Interlinear) und wenn er "des ersten Sabbats" (im Singular Genitiv) schreibt (statt "des einen Sabbats"; Singular Genitiv oder genauer "des einen der Sabbate"; Plural Genitiv), dann gibt er zu, dass der "erste Sabbat" gemeint sein muss und eben kein "Sonntag". Der "erste Tag der Woche" kann nicht gemeint sein, weil es dafür andere griechische Wörter gibt (hedomada = Siebener) und weil sonst kein Grieche jemals in der Genitiv-Form "des einen Sabbats" oder "des ersten Sabbats" sagen könnte, weil es dann immer "des einen Sonntags" oder "des ersten Sonntags" (z.B. ersten Advent-Sonntag, oder des ersten Sonntags im Mai...) bedeuten müsste. Wer den Kalender Gottes nicht kennt, sondern nur den katholischen Kalender des Papstes, der kann das alles nicht verstehen. 


Die konkordante Übersetzung

Die Concordant Literal Version (CLV, siehe Scripture4All) ist sogar noch genauer. Jedes Kind kann das verstehen:

 

Mt 28:1    Now it is the evening of the sabbaths. At the lighting up into one of the sabbaths came Mary Magdalene...

Mk 16:2   And, very early in the morning on one of the sabbaths, they are coming to the tomb at the rising of the sun.

Mk 16:9   Now, rising in the morning in the first sabbath, He appeared first to Mary Magdalene...

Lk 24:1    Now in the early depths of one of the sabbaths, they, and certain others together with them, came to the tomb...

Jn 20:1    Now, on one of the sabbaths, Miriam Magdalene is coming to the tomb in the morning, there being still darkness…

Jn 20:19  It being, then, the evening of that day, one of the sabbaths, and the doors having been locked where the disciples...

 

Zum Vergleich dazu die deutsche Ausgabe KNT:

 

Mt 28,1:   [Das war am] Abend [zwischen den] Sabbaten. [Als] der [Morgen] zu einem [der] Sabbat[tage] dämmerte…

Mk 16,2:  So kamen sie [an] einem der Sabbat[tage] sehr [früh am] Morgen, [bei] Sonnenaufgang, zum Grab. 

Mk 16,9:  Als [Er] morgens [am] ersten Sabbat auferstanden war, erschien Er [zu]erst Maria…

Lk 24,1:    [An] einem der Sabbat[tage] gingen sie [in] aller Frühe zum Grab…

Joh 20,1:  [An] dem einem der Sabbat[tage] ging Mirjam, die Magdalenerin, [früh am] Morgen…

Joh 20,19:  [Als es] nun [an] jenem Tag, dem einen [der] Sabbat[tage], Abend [geworden] war und die Türen…


Google Translator und DeepL bestätigen den Sabbat und den Samstag

Es gibt mehrere kostenlose Übersetzungsprogramme, die uns klar zeigen, was im Neuen Testament gemeint ist. Wie alle Sprachen der Welt, so hat auch die griechische Sprache im Laufe der Jahrhunderte Veränderungen in der Grammatik und Aussprache erhalten, aber es war noch niemals so, dass aus einem Sabbat (oder Samstag) ein Sonntag oder eine siebentägige Woche (siehe Woche) gemacht wurde. Das sind sprachliche Abendteuer, die es niemals gab:

σαββατου Sabbat Samstag Auferstehung uebersetzung
σαββατου (sabbatou) = Samstag
σαββατων Samstag Sabbat uebersetzung
σαββατων (sabbaton) = Samstags

σαββατου Sabbat Uebersetzung
σαββατου (sabbatou) = Samstag
σαββατων Sabbat Auferstehung
σαββατων (sabbaton) = Samstag

Lk 24,1 an einem der Sabbate Auferstehung
Lk 24,1 = an einem der Sabbate
Joh 20,1 an einem Sabbattag uebersetzung
Joh 20,1 = an einem Sabbattag

Bisher ist es es noch keinem Menschen gelungen, den Sonntag (ημέρας του ήλιου), Herrentag (Κυριακή) oder die Woche (εβδομαδας) im griechischen Grundtext des NT zu finden. Es steht nicht geschrieben:

μια Κυριακή an einem Sonntag Bibel uebersetzung
an einem Sonntag = μια Κυριακή (mia Kyriake; einem Herrentag)
την πρώτη της εβδομάδας am ersten Tag der Woche
am ersten Tag der Woche = την πρώτη της εβδομάδας

Gott hat sich im NT sehr genau ausgedrückt und er sprach 7 Mal vom Sabbat im Singular und Plural (siehe Interlinear), damit wir erst gar nicht auf die Idee kommen könnten, dass ein anderer Tag gemeint sein könnte.


Die 7 genannten Sabbate im Auferstehungs-Kapitel des NT

Es gibt nicht nur eine, sondern gleich 7 biblische Zeugnisse, dass die Frauen „an einem Sabbat“ zum Grab kamen, nämlich Mt 28,1a, Mt 28,1b; Mk 16,2; Mk 16,9; Lk 24,1 und Joh 20,19. Die zuletzt genannte Stelle spricht vom Abend des gleichen Sabbattages, an dem Jesus den Jüngern erschienen ist. Wörtlich heißt es: „ουσης (als war) ουν (nun) οψιας (Abend) τη (dem) ημερα (Tag) εκεινη (selben/jenem) τη (dem) μια (einemσαββατων (Sabbat/e) και (und) των (die) θυρων (Türen) κεκλεισμενων (verschlossen worden waren) οπου (wo) ησαν (waren) οι (die) μαθηται (Jünger) wegen der Furcht vor den Juden kam Jesus und stand in die Mitte und sagt zu ihnen Friede euch“. Die gleiche Auffassung hatte auch Martin Luther, der „am Abend aber desselbigen Sabbats” übersetzte. So sahen es auch viele katholische Übersetzer vor und nach ihm. Das ist keine neue Lehre. Es ging also um denselben Sabbat und nicht um denselben Sonntag.

 

Es gibt zwar Pastoren, die behaupten, dass es für sie nicht so wichtig sei, wann Jesus auferstanden sei, denn es zähle nur, dass er auferstanden ist. Aber Gott hat eine ganz andere Meinung, denn für ihn war es extrem wichtig, den exakten Tag klar zu benennen und aller Welt zu verkünden, damit sie nicht einen falschen Tag halten. Die 7 ist die Zahl der Vollkommenheit und Vollständigkeit. Vier verschiedene Schreiber haben unabhängig voneinander den Auferstehungstag 7-mal klar mit Namen benannt. Die Frauen kamen zum Grab:

  • „an einem (der) Sabbat(e)” (Mt 28,1b; Mk 16,2; Lk 24,1; Joh 20,1).
  • am frühen Morgen, noch in der Nachtphase des Sabbats (Mt 28,1a) gerade als es an eben diesem einen Sabbat Hellzuwerden begann (Mt 28,1b). Das ist genau in der Mitte des Sabbats, als die Sonne gerade aufging.
  • „am ersten Sabbat“, also dem ersten der 7 Wochen-Sabbate bis Pfingsten (Mk 16,9).
  • Und am Abend, an eben diesen einen (gleichen) Sabbats waren die Jünger an einem Ort zusammen und Jesus erschien ihnen (Joh 20,19)

Könnte Gott es 7-mal noch klarer ausdrücken? Nein! Wie oft wurde der Sonntag und die Woche im NT genannt? Antwort: Nicht ein einziges Mal, 0-mal. Christen, die weder den Festtags-Kalender Gottes noch mit der biblischen Definition wesentlicher Grundbegriffe vertraut sind und Rüsttag mit Freitag gleichsetzten, werden niemals die klaren Aussagen der Apostel verstehen können. Die Original-Übersetzung Luthers wurde über Jahrhunderte hindurch millionenfach gedruckt. Sie ist bis heute vielfach erhalten geblieben und kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden (vgl. Lutherbibel); dennoch ist vielen Menschen nicht wirklich bewusst, dass darin steht, dass Jesus „an einem Sabbat“ und eben nicht „an einem Sonntag“ auferstanden ist. Und viele Pastoren leugnen das Zeichen des Messias ("3 Tage und 3 Nächte" in Grab, Mt 12,38-40) und machen Jesus zu einem Lügner, nur damit sie den heidnischen Sonntag heiligen und den Sabbat zu einem Rüsttag zum Sonntag machen können. Wenn Gott wirklich den Sonntag gemeint hätte, dann hätte er in der altgriechischen Sprache über 20 Möglichkeiten, dies klar auszudrücken (siehe Beispiele).


Die theologischen Verdrehungen und Ersetzungen des Sabbats

Weil sich manche Bibelübersetzer eine Sonntags-Auferstehung Jesu wünschen, haben sie gleich mehrere neue Redewendungen erfunden, die sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch etwas völlig anderes meinen als der griechische Urtext. Beispiele: „nach dem Sabbat“, „am Tag nach dem Sabbat“, „am ersten Tag der Woche“, „am Herrentag“ oder „am Sonntag.“ All diese Ersetzungen haben keine Berechtigung, Teil des NT zu sein. Wenn die Evangelisten NICHT den Sabbat gemeint hätten, dann hätten sie andere Wörter verwendet. Dazu hatten sie mindestens 20 Möglichkeiten, wie in Kapitel 1 bewiesen wurde. Die ewige Tatsache ist:

Gott sprach 7-mal vom Sabbat und 0-mal vom Sonntag

 

Der Auferstehungstag wird eindeutig mit dem Namen „Sabbat“ benannt und siebenfach (7) versiegelt

 

Das bestätigt nicht nur der griechische Grundtext, sondern auch zahlreiche katholische Bibel-Übersetzung weltweit. Aber Theologen wollen uns zwingen einen Tag zu heiligen, der nicht ein einziges Mal in der gesamten Bibel genannt wurde? Wir sollten den Feiertag der Mörder Jesu einhalten und gleichzeitig den Feiertag des Schöpfers der Erde abschaffen?

 

 

 

 



 

Prüft aber alles und das Gute behaltet. 22 Meidet das Böse in jeder Gestalt

(1Thess 5,21-22)

 

 

„...und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis;

deckt sie vielmehr auf“

(Eph 5,11)