Apg 20,7 - An welchem Wochentag haben die Jünger das Brot gebrochen?

Apg 20,6-7: „Wir aber fuhren nach den Tagen der Ungesäuerten Brote mit dem Schiff von Philippi ab und kamen am fünften Tag zu ihnen nach Troas und blieben dort sieben Tage. 7 Am ersten Tag der Woche aber, als wir versammelt waren, das Brot zu brechen, predigte ihnen Paulus, und da er am nächsten Tag weiterreisen wollte, zog er die Rede hin bis Mitternacht.“ So lautet zwar der Text der Lutherbibel 1984, aber der griechische Grundtext spricht vom von einem ganz anderen Tag des Brotbrechens, nämlich von „einem Sabbat:“ Es folgen die griechischen Wörter mit Aussprache (Transkription) und wörtlicher Übersetzung:

εν (en; im) δε (de; aber) τη (te; dem) μια (mia; eine) των (ton; der) σαββατων (sabbaton; Sabbat/e oder Sabbattage) συνηγμενων (synegmenon; versammelt waren) των (ton; die) μαθητων (mathiton; Jünger) κλασαι (klasai; zu brechen) αρτον (Brot)... (Textus Receptus).

Die Übersetzung ins Deutsche ist sehr einfach: „aber an dem einen der Sabbate, als die Jünger (oder "wir" in NA28) versammelt waren das Brot zu brechen...“ oder „an dem einen Sabbat“ oder „an dem einen Sabbattag“ oder "an einem Sabbat" oder "an einem der Sabbattage". Wo soll hier ein Problem sein? Jedes Kind versteht, was hier gemeint ist. Gott benutzte das entsprechende altgriechische Wort für "eine" (μια) und nicht "erste" (πρωτη), so dass dies in gleicher Weise in alle anderen Sprachen der Welt übersetzt werden muss. Hätte Gott hier "am ersten der Sabbate" (την πρωτη των σαββατων) oder "ersten Sabbats" (πρωτη σαββατου) gemeint, hätte er es so gesagt, wie er es in Markus 16,9 getan hat. Die WENT 2013 bringt es auf den Punkt:

"An einem der Sabbate aber, als wir versammelt worden waren, um Brot zu brechen…"

6 Fehler in nur einem Satz

Um den Tag des Brotbrechens auf den Sonntag verschieben zu können, wurden im Vergleich zum griechischen Originaltext in einigen Übersetzungen in einem Satz gleich 6 Fehler gemacht:

1. einen  (μια = mia) wurde aus der Bibel entfernt (mia ist eine Kardinalzahl)

2. ersten  (πρωτη = prote) wurde zur Bibel hinzugefügt (prote ist eine Ordinalzahl) 

3. Sabbat/e  (σαββατων = sabbaton) wurde aus der Bibel entfernt 

4. Tag  (ημερα = hemera) wurde zur Bibel hinzugefügt; ein neuer Tag anstelle des Sabbat-Tages 

5. Woche  (εβδομαδα = ebdomada) wurde zur Bibel hinzugefügt.

6. Sonntag  (ημερα του ηλιου oder ηλίου ημερα = heliou hemera)  wurde in einigen Bibeln hinzugefügt

Es gibt jedoch auch zahlreiche katholische und protestantische Bibeln, die korrekt übersetzt wurden (siehe unten).


Die Fakten zur korrekten Übersetzung von Apg 20,7

In Apg 20,7 geht es um exakt die gleichen Worte (μια των σαββατων), welche auch in Mk 16,2; Lk 24,1 und Joh 20,1.19 verwendet wurden. Alle griechischen Grundtexte sind klar und einfach in eine beliebige Sprache zu übersetzen: 

Wie hier deutlich wird, kann sowohl der griechische Urtext als auch seine lateinische Übersetzung (Vulgata) kinderleicht ins Deutsche übertragen werden. Es ist dabei unerheblich, ob jemand „an einem der Sabbate“ oder „an einem der Sabbattage“ oder „an einem Sabbat“ oder „an einem Sabbattag“ übersetzt. Vom Inhalt her sind diese vier Redewendungen gleich. Aber was nicht geht, das ist die Einführung der Woche (εβδομαδας) oder des Sonntags (ημερα Hλίου) oder der Redewendung "nach dem Sabbat". Das kostenlose Bibelprogramm ISA3 (Scripture4All, Link) zeigt die wörtliche Übersetzung und die Grammatik, darunter das dazugehörige konkordante Neue Testament (KNT 1995):

Versammlung Gemeinde Kirche, Sabbat, Sonntag, Sabbat Auferstehung
Apg 20,7: An einem der Sabbate hat sich die Gemeinde versammelt

Paulus sprach an allen Sabbaten, aber nie an Sonntagen

Lukas und Paulus haben die Christen nicht mit komplizierten Satzstrukturen verwirrt. Lukas schrieb auf eine Weise, die selbst einfache Fischer verstanden, und wir sehen in keiner Bibelstelle, dass es in den Kirchen jemals Verwirrung oder Fragen dazu gegeben hätte. Die Worte des Lukas sind für jeden leicht verständlich, wenn nicht begonnen wird, sie zu interpretieren und zu verdrehen. Es gibt einen biblischen Kontext zu den Ereignissen in Apg 20,7: Paulus sagte, dass sie am fünften Tag (Donnerstag) nach Troas kamen und dort sieben Tage blieben. Innerhalb dieser sieben Tage gab es also zwei Sabbate, und "an einem der Sabbate" (τη μια των σαββατων), an denen sie versammelt waren, um das Brot zu brechen, predigte Paulus bis Mitternacht. Wenn Paulus die Juden erreichen wollte, war es klar, dass er dies "an einem Sabbat" tun musste. An den anderen Tagen waren sie beschäftigt und hatten wenig Zeit, ihm zuzuhören. In der Apostelgeschichte 13 und 16 werden weitere Ereignisse am Sabbat erwähnt. In allen Bibeln wird auch Apg 18,4 richtig übersetzt, denn Paulus "lehrte in der Synagoge an allen Sabbaten und überzeugte Juden und Griechen". Wörtlich übersetzt bedeutet es "an jedem Sabbat" (παν σαββατον; Akkusativ Neutrum Singular). Er lehrte nicht nur die Juden an jedem Sabbat, sondern auch die Griechen, wie Gott deutlich macht.

Apg 1,12:   "Da kehrten sie nach Jerusalem zurück von dem Berg..., einen Sabbatweg entfernt."

Apg 13:14: "Sie aber... kamen nach Antiochia in Pisidien und gingen am Sabbat in die Synagoge und setzten sich."

Apg 13:27: "die Worte der Propheten, die an jedem Sabbat vorgelesen werden..."

Apg 13:42: "baten die Leute, dass sie am nächsten Sabbat noch einmal von diesen Dingen redeten."

Apg 13,44: "Am folgenden Sabbat aber kam fast die ganze Stadt zusammen, das Wort Gottes zu hören."

Apg 15,21: "Denn Mose... wird alle Sabbattage in den Synagogen gelesen."

Apg 16,13: "Am Sabbattag gingen wir hinaus vor die Stadt an den Fluss, wo wir dachten, dass man zu beten pflegte"

Apg 17,2:  "Wie nun Paulus gewohnt war, ging er zu ihnen... und redete mit ihnen an drei Sabbaten von der Schrift" 

Apg 18,4:   "Und er lehrte in der Synagoge an allen Sabbaten und überzeugte Juden und Griechen."

Apg 20,7:  "An einem der Sabbate (μια των σαββατων) aber, als wir versammelt waren, das Brot zu brechen"

Wir müssen die Apostelgeschichte in ihrer Gesamtheit lesen, und Apg 20,7 passt sehr gut zu einer Reihe von vielen Sabbaten ("jeden Sabbat"), an denen sich die Kirche (zusammen mit den Griechen) traf, um das Wort Gottes zu hören. Apg 20,7 darf nie isoliert betrachtet werden. Es war Paulus' Brauch (Gewohnheit), sich an allen Sabbaten mit der Kirche zu treffen und "an jedem Sabbat" das Wort Gottes zu predigen (Apg 13,27; 18,4). Das war der Tag, an dem keine Arbeit getan wurde und die Menschen Zeit hatten, sich zu versammeln. Hat kein Pastor jemals all diese Bibelstellen gelesen, wenn er von einer angeblichen Sonntags-Versammlung spricht? Wenn Gott den Sonntag (an einem der Sonntage) oder den "ersten Tag der Woche" oder "nach dem Sabbat" gemeint hätte, hätte er sie in der altgriechischen Sprache gesagt, da es schon immer eigene griechische Worte dafür gab. Stattdessen spricht Gott von dem, was" an einem der Sabbate" einer langen Reihe von vielen Sabbaten geschah. Wir können keinen einzigen Sonntag in der ganzen Bibel finden. Wenn Sie anderer Meinung sind, dann zeigen Sie diesen Tagesnamen im griechischen Grundtext. Wenn Gott wirklich "an einem der Sabbate" sagen wollte, hätte er nur eine Möglichkeit, nämlich jene, die wir in allen grundlegenden griechischen Texten finden: μια (einer) των (der) σαββατων (Sabbate). Und eine leicht verständliche Formulierung kann nicht zwei völlig verschiedene Tage zur gleichen Zeit bedeuten, nur weil einige Pastoren mit Gottes Wort nicht einverstanden sind. 

 

Es ist seltsam, dass alle Passagen vor Apg 20,7 NICHT mit "erster Tag der Woche" oder "an einem Sonntag" übersetzt wurden. Obwohl es in der Apg (13,27; 18:4) heißt, dass Paulus "jeden Sabbat" oder "an allen Sabbaten" predigte, wollen die Theologen nur den einzelnen Sabbat aus Apg 20,7 entfernen, um die heidnische Theorie der Sonntags-Anbetung am Leben zu erhalten. Sie wollen den Feiertag (Sonntag) der Mörder Jesu beibehalten, aber nicht den heiligen Tag (Sabbat) des Gottes, der die Welt erschaffen hat. Somit versuchen sie das Wort Gottes in Zweifel zu setzen, indem sie sagen, dass Paulus nicht "jeden Sabbat" predigte, sondern "jeden Sonntag". Sollen wir Menschen mehr glauben als Gott?

 

In Apg 17,2 finden wir den Plural "sabbata" (σάββατα) und in Apg 13,14 und 16,13 sogar den 100% identischen Plural "ton Sabbaton" (των σαββατων; "der Sabbate") wie in Apg 20,7. In Apg 13,14 und 16,13 geht es um den "Tag der Sabbate" (ημερα των σαββατων), und wie einige Theologen in Apostelgeschichte 20,7 oft den femininen "ημερα" (Tag) nach dem femininen "mia" (mia, eine) hinzufügen, so entsteht "an einem Tag der Sabbate" (μια [eine] ημερα [Tag] των [der] σαββατων [Sabbate], was jedes Kind verstehen kann. Sogar bei der Verkündigung der 10 Gebote (2Mo 20,8) heißt es in der griechischen Übersetzung Septuaginta (LXX) "gedenke des Tages der Sabbate" (ημερα των σαββατων) im Plural, und kein einziger Pastor sagt, dass Gott "am ersten Tag der Woche" oder "an einem Sonntag" oder "nach dem Sabbat" gemeint habe. Lukas 4,16 spricht auch von "dem Tag der Sabbate" (τη ημερα των σαββατων), und alle Bibeln haben es in der Einzahl mit "am Sabbattag" übersetzt. Nur in Apg 20,7 machen Theologen und unverantwortliche Pastoren der lauwarmen Kirchen diese Manipulationen, weil sie den Sabbat und die Wahrheit hassen und ihren heidnischen Sonntags-Gottesdienst auf die Bibel mit Gewalt pressen wollen. Das ist alles sehr traurig, denn dieselben Menschen sprechen dann in Frömmigkeit darüber, wie sehr sie Gott angeblich lieben. Nein, wer Gott wirklich liebt, verfälscht sein Wort nicht, sondern verkündet das Wort Gottes so, wie es geschrieben steht. Das ist der Unterschied zwischen den beiden Gruppen von Christen.  


Die Redewendung "Tag der Sabbate" bestätigt der Sabbat-Tag

Es gibt einige Übersetzungen, die nach dem Wort "mia" (eine, feminin) den ebenfalls weiblichen "Tag" (ημερα, hemera) hinzufügen. Häufig wird dies dadurch angezeigt, dass dieses Wort kleiner oder kursiv geschrieben wird. Obwohl dies nicht wörtlich gemeint ist, ist es dennoch akzeptabel, denn in der altgriechischen Sprache wurde der "Tag" oft nicht ausdrücklich erwähnt, obwohl er gemeint war. Dann erhalten wir nichts anderes als den Ausdruck "Tag des Sabbats" (ημερα του σαββατου, Singular; Lk 13,14.16; 14,5) oder "Tag der Sabbate" (ημερα των σαββατων, Plural; Lk 4,16; Apg 13,14; 16,13), der uns aus anderen Bibelstellen des Neuen Testaments und aus der Septuaginta (LXX) gut bekannt ist und schon immer dazu gedient hat, einen "Sabbattag" zu benennen. Dies hat nichts mit einem "ersten Tag der Woche" zu tun. Das Gegenteil ist der Fall, denn die Verwendung dieses Ausdrucks "Tag der Sabbate" bestätigt und definiert den Sabbat klar und zweifelsfrei. Dies war der altgriechische Begriff für den "Sabbattag", wie wir ihn in der deutschen Sprache nennen.

 

Die englische Apostolic Bible Polyglot (ABP) übersetzt ebenfalls sehr gut, fügt aber das Wort "Tag" (day, kursiv) hinzu. Das ist kein Problem, denn der Ausdruck "Tag der Sabbate" wurde oft verwendet, um einen einzelnen Sabbat-Tag im Singular zu beschreiben:

Apg 20,7, Tag der Sabbate, Auferstehung Jesus am Sabbat, Sabbat Auferstehung, Apostolic Bible Polyglot Übersetzung
Apg 20,7 - Tag der Sabbate (ABP)

yom ha-Shabbat = der Tag des Sabbats =

ημεραν των σαββατων = der Tag der Sabbate

2Mo 2,8, Exodus, Sabbatgebot, 10 Gebote, Auferstehung Jesus Sabbat
2Mo 20,8 - Tag der Sabbate (ABP)

Das ABP zeigt die Übersetzung des Sabbat-Gebotes (2Mo 20) in der Septuaginta (LXX). Hier ist es interessant zu sehen, dass die Juden selbst (wegen der besonderen Sprachregeln in der altgriechischen Sprache) den hebräischen Singular "yom ha-Shabbat" ("der Tag des Sabbats" oder "der Sabbattag") ins Griechische als "am Tag der Sabbate" (ημεραν των σαββατων) im Plural übersetzten. Gemeint war natürlich der einzelne Sabbattag (Singular; Strong Nr. 4521). Wer also das "των σαββατων" in Apg 20,7 streichen und durch die Ausdrücke "am ersten Tag der Woche" oder "an einem Sonntag" oder "nach dem Sabbat" ersetzen will, muss dasselbe auch bei den 10 Geboten in Exodus 20 tun. Denn sie sind 100% die gleichen Worte. Es ist also völlig unwichtig, ob Apg 20,7 mit "an einem Sabbat" oder "an einem der Sabbate" oder "an einem Sabbattag" oder "an einem Tag der Sabbate" übersetzt wird, weil es in der altgriechischen Sprache immer 100% dasselbe bedeutet. Einige Pastoren stellen Gott als ein inkompetentes Geistwesen dar, das sich angeblich nicht richtig ausdrücken kann und angeblich einen Sonn-Tag meint, wenn er von einem Sabbat-Tag spricht. Der Ausdruck "Tag der Sabbate" (ημερα των σαββατων; im Plural) ist auch aus dem NT bekannt (Lukas 4,16; Apg 13,14; 16,13), und alle Bibeln übersetzen dies korrekt als "am Sabbat" oder "am Sabbattag" in der Einzahl (Singular). Wer auch in Apg 20,7 das feminine Wort "Tag" (hemera) hinter das weibliche "eine" (mia) stellen will, kann dies gerne tun, dann wird der eine Sabbattag weiterhin bestehen und nicht im Universum verschwinden. 

 

Gott sprach vom "Tag des Sabbats" (ημερα των σαββατου, Singular; Lk 13:14,16; 14:5) und vom "Tag der Sabbate" (ημερα των σαββατων, Plural; 2Mo 20,8 (LXX); Lk 4,16; Apg 13,14; 16,13). Gott sagte jedoch nie "Tag der Sonne" (ημερα του ηλιου, "ημερα της Κυριακης"; Einzahl) und auch nicht "Tag der Sonnen" (ημερα των ηλιων oder "ημερα των Κυριακών; Mehrzahl).  Wenn Gott vom Sabbat, seinem Tag, spricht, meint er niemals den heidnischen Sonntag, den Feiertag der Römer, die unseren Herrn Jesus getötet haben.

King James Bibel, erster Tag der Woche, Auferstehung am Sabbat
Die KJV ersetzt den Sabbat durch "Tag der Woche"

Die englische King James Bibel (KJV) übersetzt mal wieder sehr schlecht, denn der Sabbat (5421) wird einfach durch 3 andere Wörter (Tag der Woche) ersetzt. Zudem ist in Apg 12,4 das Wort "Ostern", ein absolutes NO GO.

Die Strong Nummer 3391 steht für die feminine Form von "eine" (und nicht erste, Strong Nr. 4431). Das interessiert die Übersetzer überhaupt nicht. Und "Sabbat" (Strong Nr. 4521) meint "Sabbat", aber nicht "Tag der Woche", den sich die Kirche wünscht. Das bedeutet konkret: Gott hat gar keine Chance auf Griechisch "an einem (3391) der Sabbate (4521)" zu sagen, weil das nach Befehl der Theologen "am ersten Tag der Woche" zu bedeuten hat. Wie traurig und wie peinlich. 

 

Jeder Christ kann in wenigen Sekunden die dramatischen Veränderungen im Wort Gottes sehen: Die King James-Bibel ersetzte einfach die drei Worte der Bibel "μια των σαββατων" (an einem der Sabbate) mit vier neuen griechischen Wörtern "πρωτη ημερα της εβδομαδας" (erster Tag der Woche), die seit 2.000 Jahren noch kein Mensch im griechischen Grundtext finden konnte. Die Strong-Nr. 4521 bedeutet angeblich auch die Sieben-Tage-Woche (siehe Definition), doch nur für diejenigen, die den Sabbat und die Wahrheit hassen. Weil sie den "Sonntag" oder die "Woche" in der Bibel nicht finden können, stellen sie einfach die Lüge auf, dass das Wort "Sabbat" angeblich auch "Woche" oder "Sonntag" bedeutet. Wenn Gott den "ersten Tag der Woche" gemeint hätte, hätte er es gesagt, es gibt mehr als 20 Möglichkeiten in der altgriechischen Sprache (Beispiele). Gott schuf die Welt und er schuf die Sprachen. Er weiß genau, was er sagt und was er nicht sagt. Er erwähnte nur einen "Sabbat" in der Apostelgeschichte. Das ist die ewige Wahrheit.  

 

Für die Worte "Woche" (εβδομαδα), "erster Tag der Woche" (πρωτη ημερα της εβδομαδας) und "Sonntag" (Hλίου ημερα) gab es immer eigene griechische Wörter, die von Gott im NT nicht ein einziges Mal erwähnt wurden. Und eine Frage an alle Pastoren weltweit, was wäre, wenn Gott wirklich "an einem der Sabbate" in der griechischen Sprache meinte, wie müsste er es schreiben? Die Antwort kann jeder geben, der Grundkenntnisse der altgriechischen Sprache hat. Gott hätte sagen müssen: "τη (an) μια (einem) των (der) σαββατων (Sabbate)" und genau diese Redeweise sollte auch "am ersten Tag der Woche" bedeuten (Griechisch: την πρωτη ημερα της εβδομαδας)?  

 

Im Kapitel über die drei Wörter "μια των σαββατων" wurde der größte Übersetzungs-Fehler in der Geschichte der Menschheit aufgezeigt, denn drei klar definierte griechische Wörter können kein solches Übersetzungs-Chaos verursachen (siehe Beispiele). Es ist unmöglich, dass gleichzeitig zwei verschiedene Auferstehungstage gemeint sind und sich jeder Christ einen aussuchen kann, den er gerne hätte.


"eine" darf NIEMALS durch "erste" ersetzt werden

In den meisten Bibelprogrammen wird die Strong-Zahl 1520 für alle drei Formen von "ein" verwendet, nämlich εις (heis; maskulin), μια (mia, feminin) und εν (hen, Neuter). In anderen Programmen wird die Zahl 3391 nur für die weibliche mia verwendet, was genauer wäre. Zugehörige grammatikalische Formen von 1520/3391 sind μια (Nominativ und Dativ), μιας (Genitiv) und μιαν (Akkusativ). Aber was wichtig ist: "eine" bedeutet "eine" und nicht "erste" (griechisch prote, Strong-Nr. 4431; siehe Mk 16,9), denn für "erste" gibt es in jeder Sprache ein eigenes Wort. Jedes Wort der Bibel muss so übersetzt werden, wie Gott es geschrieben hat. Wenn Gott das Wort "erste" gemeint hätte (Strong Nr. 4431), hätte er es geschrieben. Erheben Sie sich nicht über Gott und schreiben Sie nicht "erster Tag", nur weil Sie die Tatsache nicht ertragen können, dass sich die Jünger "an einem der Sabbate" (μια των σαββατων) trafen und Sie sich stattdessen "einen Sonntag" wünschen. Für die wörtliche Übersetzung von Apg 20,7 und Mk 16,2; Lk 24,1 und Joh 20,1 siehe Interlineare Bibel. 

 

Millionen von Christen auf der ganzen Welt haben gedacht, dass sich die Jünger gemäß Apg 20,7 "am ersten Tag der Woche" oder "an einem Sonntag" versammelten, und viele Pastoren weltweit haben ihren "heiligen" Sonntags-Gottesdienst mit genau dieser Passage gerechtfertigt. Aber was tatsächlich im griechischen Originaltext geschrieben steht, ist sensationell: Jeder kann sich schnell davon überzeugen, dass es wörtlich heißt: "εν (im) δε (aber) τη (dem) μια (einen, nicht ersten) των (der) σαββατων (Sabbate, nicht Sonntage oder Wochen)". Christen müssen noch nicht einmal im griechischen Grundtext suchen (siehe Interlinear); denn sie können einfach dieselbe Aussage in ihrer eigenen Landessprache in den vielen alten und neuen Bibeln finden (siehe unten). Wir sprechen von einer Reihe von Sabbaten, und Lukas sagt nichts anderes als das, was an "einem der Sabbate" dieser Serie von mehreren oder vielen Sabbaten geschah. Er sagt nicht, ob es der erste oder der letzte Sabbat im Monat war oder welcher Sabbat im Jahr es war. Er sagt nur, dass es an "einem der Sabbate" war. Wo ist das Problem, das zu verstehen?

 

Schon vor dem Zweiten Weltkrieg wurde Apg 20,7 in der Concordant Literal Version 1926 (CLV) und dem Konkordanten Neuen Testament (KNT 1939) korrekt übersetzt. Aber viele Christen können diese Sabbat-Botschaft nicht ertragen, so dass sie es vorziehen, die revidierte Lutherbibel oder die englische King James-Bibel (KJV) zu kaufen, die ihnen sagt, was sie hören wollen: 

KNT 1939:  "Als wir an dem einen der Sabbat[tage] versammelt waren, um Brot zu brechen…"

CLV 1926:  "Now on one of the sabbaths, at our having gathered to break bread…"

KJV:  "And upon the first day of the week, when the disciples came together to break bread..."

Das Schlimme ist: nicht nur der griechische Grundtext wurde falsch übersetzt, sondern auch die Original-Übersetzung Luthers 1522/1545 wurde verfälscht, denn in einigen Bibel-Programmen steht ein falsches Zitat, damit die Christen auf keinen Fall etwas vom Sabbat erfahren:

Luther 1545 Original:  "Auf einen Sabbath aber, da die Jünger zusamen kamen, das Brot zu brechen..."

Luther 1545 gefälscht: "Am ersten Tage der Woche aber, da die Jünger zusammenkamen, das Brot zu brechen..."

Luther 1984:  "Am ersten Tag der Woche aber, als wir versammelt waren, das Brot zu brechen..."

Wer hat ein Problem damit, die Original-Aussagen Luthers, der CLV und des KNT zu verstehen? Der griechische Text kann nicht gleichzeitig zwei völlig verschiedene Tage bedeuten, die einem völlig anderen Kalender folgen, an denen sich jede Kirche jeden beliebigen Versammlungstag wählen kann. Die traurigen Tatsachen sind: Viele Bibeln haben das Wort "einen" (1520) aus der Bibel gestohlen und durch "erste" (4413) ersetzt. Warum gibt es denn die zwei unabhängigen Strong-Zahlen (1520 und 4413)? Antwort: Weil es zwei völlig unterschiedliche Wörter sind, die etwas anderes bedeuten. Es muss mit aller Klarheit gesagt werden: "Das Wort 'einen' darf niemals mit 'ersten' übersetzt werden, es ist immer falsch, ohne Ausnahme. Jeder, der die altgriechische Sprache verstehen will, muss dies wissen.

 

Es gibt Kardinalzahlen, welche die Menge (Quantität) angeben (z.B. ein, zwei, drei...) und es gibt Ordinalzahlen, welche die die Position, den Rang, Ordnung oder die Reihenfolge angeben (z.B. die erster, zweiter, dritter...). 

 

Wenn in einem altgriechischen Text bei Apg 20,7 die Kardinalzahl "eine" (μια, mia; 1520) erwähnt wird, dann darf sie NIEMALS als Ordnungszahl "erste" übersetzt werden (πρωτη, prote, 4413). Dies ist immer falsch. Wenn Gott berichtet, was "an einem der Sabbate" (τη μια των σαββατων) zwischen Passah und Pfingsten geschah, dann können wir nicht immer wissen, welcher davon gemeint ist. Aber wir wissen genau, dass Gott von "einem Sabbattag" und niemals von "einem Sonntag" spricht. Wenn Paulus mehrere Tage oder Wochen in Troas (oder anderswo) war und dort "an einem der Sabbate" (τη μια των σαββατων; Apg 20,7) das Brot brach, dann darf dies auf keinen Fall mit "am ersten der Sabbate"  (την πρωτη των σαββατων) übersetzt werden. Das ist immer falsch. Wenn Gott den "ersten Sabbat" oder den "ersten Tag der Woche"  (την πρωτη ημέρα της εβδομαδας) gemeint hätte, dann hätte er die Ordnungszahl "prote" (πρωτη, 4413) verwendet. Genau dieses Wort finden wir an mehreren Stellen und auch in Markus 16,9, denn hier geht es eigentlich um den ersten der sieben Wochen-Sabbate zwischen Passah und Pfingsten. Alle diese Redensarten wurden zur Zeit der ersten christlichen Gemeinde von jedem Kind verstanden, denn damals kannte noch jeder den Kalender Gottes. Nein, Gott hat sich nicht geirrt, sein Wort ist sehr leicht zu verstehen. Viele Menschen übersetzen jedoch das NT, um damit Geld zu verdienen, und sie wollen den Text so schreiben, dass er keine Probleme verursacht und dass die Menschen ihn kaufen. Deshalb schreiben sie in manchen Versen nicht das, was Gott wörtlich sagt, sondern das, was die Christen hören wollen, nämlich den Sonntag als den angeblichen Tag der Auferstehung und den angeblichen Tag der Versammlung der Christen. Wie traurig für sie, dass sie im griechischen NT 70 Mal den Sabbat finden, aber 0 Mal den "Sonntag" und 0 Mal die "Woche"

 

Die Bibelstellen in 1Mo 1,5 und Offb 6,1; 9,12 (wo manchmal das Wort "eine" mit "erste" übersetzt wird) dürfen nicht verwendet werden, um das Wort "mia" (welches Gott persönlich gewählt hat) zu ersetzen, wie in Kapitel 6.3 gezeigt wird. Beispiel Offb 6,1: Wörtlich heißt es: "Das Lamm öffnete eines [mian, nicht das erstes] der sieben Siegel". Johannes schreibt die Ereignisse aus der Sicht der Gegenwart, und als er dies sah, wusste er nicht, ob noch ein weiteres Siegel geöffnet werden würde oder nicht. Daher lautet die korrekte Übersetzung "eines (nicht das erstes!) der Siegel": 

μιαν των επτά σφραγίδων (einen der sieben Siegel; Offb 6,1)

μια   των επτά σαββατων   (einen der sieben Sabbate)

μια   των           σαββατων  (einen der              Sabbate; Mk 16,2; Lk 24,1 Joh 20,1; Apg 20,7)

Dasselbe gilt in Offb 9,12 "Das eine (μια, mia, nicht das erste) Wehe ist vergangen". Johannes wusste nicht, was danach geschah, deshalb sagte er korrekterweise "das eine Wehe", und genau so muss es übersetzt werden. Gott hätte vom "ersten Wehe" sprechen können, aber das wollte er nicht, denn bei der Offenbarung der damaligen Ereignisse gab es kein zweites Wehe, und "μια, eins" ist eine Kardinal- und keine Ordinalzahl. Jeder Ehemann sagt auch "Ich habe eine Frau" und nicht "das ist meine erste Frau", sonst ist die Scheidung nicht weit weg. Erst wenn ein Mann eine zweite Frau hat, erst dann kann er von der "ersten Frau" sprechen, aber bis dahin war sie "eine Frau (nicht erste Frau)". Ähnlich verhält es sich mit den Tagen und den Sabbaten. Jeder Mensch kann "an einem der Sabbate im Mai" oder "an einem der Sabbate in Troas" sagen, und er kann auch "am ersten oder zweiten der Sabbate im Mai" sagen. Und jeder kann "an einem" oder "am ersten Tag der Woche" sagen:

τη         μια των σαββατων (an einem der Sabbate)

την πρωτη των σαββατων (am ersten der Sabbate

             μια ημερα την εβδομαδα (an einem Tag der Woche)  

την πρωτη ημερα της εβδομαδας (am ersten Tag der Woche)

So wie es die sieben Siegel der Schriftrolle gibt, so gibt es auch die sieben wöchentlichen Sabbate zwischen Passah und Pfingsten. An "einem der Sabbate" (μια των σαββατων; Lk 24,1; Joh 20,1) ist Jesus auferstanden. Paulus war lange Zeit auf dem Gebiet des damaligen Römischen Reiches. Er predigte dort an allen Sabbaten ("jeden Sabbat") und berichtete, dass sich die Kirche in Troas "an einem der Sabbate" (μια των σαββατων) traf, um das Brot zu brechen. Wer versteht das nicht? Jedes Kind Gottes kann die Aussagen in Apostelgeschichte 20,7 sofort verstehen, wenn es nicht versucht, den ursprünglichen Text zu verfälschen. Die griechische Sprache könnte sehr genau differenzieren. Es ist immer falsch, "einen" durch "ersten" zu ersetzten. Und wir müssen das Wort Gottes so übersetzen, wie es geschrieben ist (hier zeigt sich die wahre Liebe zu Gott) und nicht so, wie wir es gerne hätten. Niemand sollte versuchen, eine heidnische Sonntags-Lehre in die Bibel hinein zu pressen. 


Die Google-Übersetzung von Apg 20,7 und der Sabbat (Samstag)

Die Übersetzung bei Google ist eines von vielen Beweisen, dass "an einem der Sabbate" niemals "an einem der Sonntage" während des Passa-Festes und in der Zählung der 7 Wochen bis Pfingsten meinen kann. Google spricht zwar vom Samstag (statt vom Sabbat); das ist aber immerhin besser, als den unbiblischen Sonntag zu erwähnen. Wenn Lukas in der alt-griechischen Sprache sagen wollte, dass "an einem der Sabbate" das Brot gebrochen wurde, dann hatte er nur die einzige Möglichkeit, die im NT genannt wurde. Kein Theologe kann behaupten, dass die Juden, Römer und Griechen niemals "an einem der Sabbate" sagen konnten, weil sie angeblich immer "an einem Sonntag" gemeint hätten. Nein, die griechische Sprache lässt keine Zweifel daran, an welchem Tag sich die Jünger versammelt haben:

"τη μια των σαββατων" im Google Übersetzer , Bibel Apg 20,7. Auferstehung Sabbat
"τη μια των σαββατων" im Google Übersetzer
"τη μια σαββατων" im Google Übersetzer, Apg 20,7.  Gemeinde Treffen Sabbat
"τη μια σαββατων" im Google Übersetzer

μια των σαββατων, Auferstehung Jesus am Sabbat
"μια των σαββατων" im Google Übersetzer
μια σαββατων, Auferstehung Jesus Sabbat
"μια σαββατων" im Google Übersetzer

σαββατου - Singular Genitiv, Apg 20,7, Treffen Gemeinde Sabbat, Auferstehung Jesus Sabbat
σαββατου - Singular Genitiv (des Sabbats)
σαββατων, Plural Genitiv, Auferstehung Jesus Sabbat, Treffen Gemeinde Sabbat, Apg 20,7
σαββατων - Plural Genitiv (der Sabbate)

Gott sprach in Apg 20,7 von "an einem der Sabbate" (τη μια των σαββατων) und nicht von "am ersten der Sabbate" (την πρωτη των σαββατων). Diese Redewendung findet sich bis heute in der griechischen Sprache. Und selbst das bedeutet heute nicht "am ersten Tag der Woche", "an einem Sonntag" oder "nach einem Sabbat". Wenn Gott das Wort "mia" und nicht "prote" benutzt, dann haben wir nicht das Recht, sein Wort zu verfälschen, sondern müssen es so übersetzen, wie Gott es gemeint hat.

τη μια των σαββατων = an einem der Sabbate

την πρωτη των σαββατων = am ersten der Sabbate

την πρωτη ημέρα της εβδομαδαςam ersten Tag der Woche

Dies steht nicht im Auferstehungs-Kapitel des NT, wie Google richtig übersetzt:

την πρωτη των σαββατων, Apg 20,7 Versammlung am Sabbat
"την πρωτη των σαββατων"
την πρωτη ημέρα της εβδομαδας, am ersten Tag der Woche, Sabbat Versammlung, Auferstehung Sabbat
"την πρωτη ημέρα της εβδομαδας"

Die DeepL-Übersetzung von Apg 20,7 und der Sabbat (Samstag)

Das kostenlose Online-Programm DeepL ist sogar noch genauer (weitere Stellen siehe Interlinear) und zeigt die Versammlung "an einem Sabbat", genauer "an einem der Sabbate"; so wie es im NT wörtlich steht. Jedes kleine Kind kann das verstehen, nur für die Theologen und einige Pastoren ist das alles viel zu kompliziert, weil sie den gewünschten Sonntag nicht in der Bibel finden können. So gehen sie sprachliche Abenteuer ein und machen aus "an einem der Sabbate" auf einmal: "nach einem der Sabbate", "am ersten Tag der Woche" oder "an einem Sonntag". Das sind schlimmer Verfälschungen des Wortes Gottes denn dann könnte niemals ein Mensch "an einem der Sabbate" sagen, weil es immer "nach einem der Sabbate", oder "an einem Sonntag" bedeuten müsste. Aber die griechische Sprache ist klar und deutlich und hat nichts mit dem katholischen Sonntag zu tun (vgl. Kein Sonntag). Für die Verführer hat Gott die passende Warnung: "Ich [Jesus] sage euch aber, dass die Menschen Rechenschaft geben müssen am Tage des Gerichts von jedem nichtsnutzigen Wort, das sie reden" (Mt 12,36). Die Bibel spricht jedenfalls immer nur vom Sabbat und wer den Sabbat durch den Sonntag ersetzt, der legt sich mit Gott selber an:

Eν δε τη μια των σαββατων Apg 20,7 Sabbat Kirche
Apg 20,7: Eν δε τη μια των σαββατων = und an einem der Sabbate
τη μια των σαββατων, Apg 20,7, Sabbat Versammlung
Apg 20,7: τη μια των σαββατων = einer der Sabbate, nicht Sonntage

μια Κυριακή Apg 20,7 Sabbat Auferstehung
an einem Sonntag (Herrentag) = μια Κυριακή
την πρώτη της εβδομάδας, ersten Tag der Woche, Sabbat Auferstehung
την πρώτη της εβδομάδας = am ersten Tag der Woche


Der Verfasser der Apostelgeschichte war ein weiser Mann

Als Schreiber der Apostelgeschichte gilt der Arzt Lukas. Es war ein weiser und gebildeter Mann, der durchaus in der Lage war, sich klar und deutlich auszudrücken. Er verwendete nicht die Redewendung „am ersten Tag der...“, die wir aus Mt 26,17 und Mk 14,12 her kennen oder „nach dem Sabbat“ (Mk 16,1), sondern er berichtete was „an einem der Sabbattage“ geschah. Das ist sehr einfach zu verstehen. Erst wenn jemand den Sabbat nicht in der Bibel haben will, erst dann wird es kompliziert. Dann muss er zwei Wörter aus dem biblischem Text entfernen (mia, sabbaton) und fünf andere einfügen (prote, hemera, meta, Heliu hemera, ebdomada), die niemals in Apg 20,7 standen. 

 

Ein jeder Übersetzer muss immer beachten, was geschrieben steht und was eben nicht. Das bedeutet konkret: Wenn Gott ausdrücklich von „einem Sabbat“ spricht, dann spricht er gleichzeitig NICHT von „einem Sonntag“.

 

Der griechische Sabbat ist zwar strenggenommen ein Neutrum, aber er wurde meistens in femininen Sinn gesehen, weil es eben auch ein femininer Tag ist. Deshalb befindet sich das feminine mia vor dem Neutrum Sabbat. Wer hinter dem femininen mia den ημερα (Tag) als feminines Hauptwort hinzufügen möchte, der kann es gerne tun. Dann entsteht die gut bekannte Redewendung „Tag der Sabbate“, welche im NT und im AT der Septuaginta oft verwendet wurde, um einen einzelnen Sabbattag im Singular anzugeben (vgl. Ersetzung-5). Das belegen weitere Stellen im NT und in der Septuaginta, der griechischen Übersetzung des AT.

 

Wenn jemand auf Deutsch „an einem der Sabbate“ ins Griechische übersetzen müsste, so hätte er nur eine Option: „μια των σαββατων“. Also kann er nicht den gleichen Satz zurück ins Deutsche mit einem anderen Sinn (Woche, Sonntag) übertragen. Das ist gegen alle Logik und gegen alle sprachlichen Regeln. Ansonsten könnte kein Grieche auf der Welt „an einem der Sabbate“ sagen, da es automatisch „an einem Sonntag“, "an einem der Sonntage" oder „am ersten Tag der Woche“ heißen müsste. 

 

Ps 12,7: "Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal."

 

Das Wort Gottes ist 7-mal geläutert (Ps 12,7) und jedes seiner Worte hat einen klaren Sinn. Gott hat im Auferstehungs-Kapitel und bei Apg 20,7 weder vom Sonntag (ημερα Hλίου bzw. Hλίου ημερα) noch von der Woche (εβδομαδα) gesprochen, einem Wort, dass allen bekannt war und sogar in der Bibel (LXX) steht. Gott sprach von einem Sabbat


Es gab und gibt weltweit sehr viele korrekte Bibel-Übersetzungen

Es gibt weltweit über 150 (davon über 40 deutsche) Bibel-Übersetzungen, die korrekt sind. Mehr als 40 Bibeln sprechen vom „ersten Sabbat“ das ist zwar theoretisch möglich, aber das griechische Wort prote (erster) taucht in keinem einzigen griechischen Manuskript auf, egal ob der Grundtext von Nestle/Aland, Codex Sinaiticus oder Textus Receptus verwendet wird. Daher muss Apg 20,7 mit „an einem der Sabbate“ und nicht „am ersten der Sabbate“ und auch nicht „am ersten Sabbat“ übersetzt werden. Im Gegensatz zu Markus (Mk 16,9) spricht hier Lukas allgemein von „einem Sabbat“, ohne genau anzugeben, welcher Sabbat des Jahres es genau ist. Für ihn zählt es nur, dass es „an einem Sabbat“ war.

 

Die katholische Vulgata des Kirchenvaters Hieronymus ist die erste offizielle katholische Übersetzung des griechischen Urtextes in eine andere Sprache. Sie gibt ein gutes und mahnendes Beispiel an alle Theologen aller Sprachen, wie der griechische Grundtext zu verstehen ist. Über nahezu 2.000 Jahre hindurch war es eine Selbstverständlichkeit, dass dieses Gemeinde-Treffen eben nicht „an einem Sonntag“ war. Die Vulgata hat weder den Sabbat aus der Bibel entfernt noch hat sie fremde Wörter wie „erster“, „Tag“ und „Woche“, „Herrentag“ oder „Sonntag“ zur Bibel hinzufügt: Wörtlich übersetzt lautet der lateinische Text:

„in una autem sabbati...“   =  an einem Sabbat kamen sie zusammen, um Brot zu brechen...“

Die Vulgata ist kinderleicht zu verstehen und kann in alle Sprachen der Welt übertragen werden. Das Treffen der Gemeinde zum Brotbrechen fand also eindeutig „an einem Sabbat“ statt. Und viele Übersetzer haben die Vulgata exakt so in andere Sprachen übertragen. Dies waren keine religiösen Spinner oder neue Sekten-Gründer, sondern angesehene Persönlichkeiten. Dazu zählen neben dem katholischen Kirchenvater Hieronymus (Vulgata von 382) vor allem zahlreiche Katholiken wie Kurfürst Ottheinrich (OTTHR 1425/30), dann alle 18 vor-lutherischen katholischen Bibeln: Mentelin (1466, erste weltweit gedruckte Bibel in einer Volkssprache), Eggestein (1470), Pflanzmann (1475), Zainer (1475 und 1477), Sensenschmidt (1476-78), Sorg (1477 und 1480), Kölner Bibel (1478/79), Koberger (1483), Grüninger (1485), Schönsperger (1487 und 1490), Lübecker-Bibel (1494), Otmar (1507/1518) und die Halberstädter-Bibel (1522). Haben sich all diese Leute geirrt? Nein, ganz sicher nicht. Lateinisch war über einen langen Zeitraum die Muttersprache oder die Zweitsprache der gebildeten Personen, die sie von Kindheit an kannten und es war die offizielle Kirchensprache. Die Menschen wussten besser als heute, was jedes einzelne Wort aussagt und das belegen die vielen guten offiziellen und inoffiziellen Bibel-Übersetzungen, die über viele Jahrhunderte hindurch mit gleichem Inhalt hergestellt wurden.

 

Zur Zeit Wycliffs (1382) gab es noch keine Druckerpresse, daher sind heute nur seine Handschriften erhalten. Es ist schwierig an die Original-Texte zu gelangen, es gibt jedoch Bücher, die sowohl die Originalfassung als auch die später revidierte Form wiedergeben, z.B.:

„The Holy Bible, Containing the Old and New Testaments, with the Apocryphal Books, in the Earliest English Versions Made from the Latin Vulgate by John Wycliffe and His Followers: edited by the Rev. Josiah Forshall, F.R.S. etc. Late Fellow of Exeter College, and Sir Frederic Madden, K.H. F.R.S. etc. Keeper of the MSS. in the British Museum.” Oxford: Oxford University Press, 1850. 4 vols. Reprinted New York: AMS Press, 1982.

In den alten Handschriften von Wycliffe (1383/84) heißt es:

„Sothli o day of saboth [an einem Tag des Sabbats], whanne we camen for to breeke bred“

Aber in der revidierten Wycliffe Version, die heute im Internet weit verbreitet ist, heißt es auf einmal:

„And in the first dai of the woke [am ersten Tag der Woche], whanne we camen to breke breed”

Tyndale gab im Jahr 1526 seine englische Original-Textfassung heraus. Darin steht:

Saboth daye the disciples came to geder for to breake breed“

Wörtlich auf Deutsch: „Am Sabbat-Tag kamen die Jünger zusammen, um Brot zu brechen.“ Aber in seiner nachträglich veränderten und heute weit verbreiteten Internet-Fassung der Tyndale-Bibel von 1526 erfolgt kein Zitat, sondern bereits eine Wunsch-Revision, in der es auf einmal um den „Tag nach dem Sabbat“ geht: „And on the morowe after the saboth daye the disciples came to geder.“ Der Text ist in zwar in Alt-Englisch geschrieben, dennoch leicht verständlich und zeigt deutlich, wie die nachträgliche Veränderung durchgeführt wurde, die nicht den Faksimiles der Bibel zu finden ist.

Martin Luther (1522, 1545) hat vorbildlich übersetzt:

„Auf einen Sabbat aber, da die Jünger zusammenkamen, das Brot zu brechen...“

Die überarbeitete Luther-Bibel von 1912 änderte jedoch nach fast 400 Jahren plötzlich den Tag der Versammlung: 

Am ersten Tage der Woche aber, da die Jünger zusammenkamen, das Brot zu brechen...”

Paulus reiste viel und predigte oft an Sabbaten, wie aus zahlreichen Bibelstellen deutlich wird. Nur wenige Verse davor, steht sogar, dass er „an allen Sabbaten“ ("JEDEN Sabbat", Apg 18,4) lehrte, um möglichst viele Menschen zu erreichen und in Apg 20,7 spricht er lediglich davon, was am „einen der [vielen] Sabbate“ besonderes geschah. Das ist für alle leicht verständlich, grammatikalisch völlig korrekt und hat nichts mit einer Woche oder dem Sonntag zu tun. Das versteht jeder, nur die Theologen wollen es nicht verstehen, weil sie den Sabbat hassen. Für Martin Luther war es klar, wann sich die Christen trafen, nämlich: „an einem Sabbat“ (Lut 1522, 1545). Er hätte es gar nicht klarer formulieren können. Und er könnte hier seine Worte an die modernen Übersetzer richten: „Das Wort sie sollen lassen stahn!“. Die heutige revidierte Luther-Übersetzung von 1984 hat nicht nur die Sprache aktualisiert, sondern auch den Inhalt Luthers nachweislich verfälscht. Somit wurde nach 426 Jahren (1522-1984) aus einem Sabbat-Treffen auf einmal eine Sonntags-Versammlung erschaffen. Der Name Luthers wurde nur benutzt, um die Verkaufszahlen zu steigern. Es hätte aber zumindest in einer Fußnote auf die wirkliche Übersetzung Luthers hingewiesen werden müssen. Er hat keinen Fehler gemacht.

 

Auch die katholischen Feinde Luthers haben in ihren katholischen Bibeln immer den einen Sabbat als den Tag der Versammlung genannt, und zwar ganz egal, ob sie aus dem griechischen Text oder aus der Vulgata übersetzt haben. Dazu zählen der Jesuit Emser (1527), der Dominikaner, Professor und Großinquisitor Dietenberger (1534; es sind über 100 Ausgaben erschienen, zuletzt 1776 gedruckt), Professor Eck (1537) und Ulenberg (Ulenberg-Bibel 1630), dessen Texte als Grundlage für zahlreiche katholische Bibeln dienten, wie z.B. die Catholische Mainzer Bibel (1662, 1740), die Catholische Straßburger Bibel (1734) und die katholische Bibel von Fleischmann (1763), die für den Deutschen Orden verwendet wurde und die Katholische Prager Bibel (1781). Alle diese offiziellen katholischen Kirchen-Bücher wurden in ganz Europa weitflächig verbreitet und sie verkünden über Jahrhunderte hindurch, dass sich die Jünger „an einem Sabbat“ trafen. Das verkündete nicht nur das erste gedruckte Buch der Welt, die katholische Gutenberg-Bibel (1452) mit dem Text der Vulgata, sondern auch das erste gedruckte Buch Europas in einer Volkssprache, die katholische Mentelin-Bibel (1466) und die erste in ganz Amerika gedruckte Bibel in einer europäischen Sprache, die Saur-Bibel von 1743, welche auf dem Original-Luthertext basiert.

 

Die Gute-Nachricht-Bibel (GNB) ist die offizielle ökumenische Bibel im deutschen Sprachgebiet und sie wird von den evangelischen und katholischen Bibelwerken vertrieben. Hier ist sehr interessant zu sehen, dass die Ausgabe 1982 das Treffen VOR dem Sonntag angibt, während Version vom Jahr 2000 die Versammlung um 24 Stunden auf einen Sonntagabend verschoben hat:   

Das sind zwei völlig verschiedene Aussagen in der gleichen ökumenischen Bibelübersetzung und im gleichen Vers. Wie kann das sein? Hier wird die bewusste Manipulation durch die katholische und evangelische Kirche sehr deutlich, der sich auch viele Pastoren von Freikirchen angeschlossen haben. Um unliebsamen Fragen aus dem Weg zu gehen, unterstützen sie alle den unbiblischen Sonntags-Gottesdienst gerade mit dem zitieren von Apg 20,7. Die Pastoren fälschen lieber das Wort Gottes, anstatt Gott zu lieben und sein Wort so anzunehmen, wie es uns gegeben wurde. Gottes Urteil wird entsprechend sein, denn er duldet es nicht, dass seine Kinder zu einem anderen Evangelium verführt werden und den Tag des Sonnengottes als den angeblichen Auferstehungstag Jesu feiern. Das ist alles kein Spaß und kein Spiel.

Die englische Version Good News Translation (GNT) macht das Leben noch einfacher, denn jeder Christ hat die freie Wahl zwischen zwei Versammlungstagen, "Samstag oder Sonntag": 

GNT: "On Saturday[a] evening we gathered together for the fellowship meal."

Fußnote: [a] "Saturday; or Sunday"

Dies ist eine katastrophale Aussage. Kann jeder Christ wählen, an welchem Tag das Treffen der Gemeinde war? Hat jeder die Wahl zwischen Samstag und Sonntag? Nein, in der Bibel erwähnt Gott den Sabbat, aber die Pastoren wollen den Sonntag, also sagen sie, dass der Samstag angeblich mit dem Sonntag vergleichbar sei. Schrecklich. 

 

Eine ähnlich chaotische Übersetzung bietet die Expanded Bible (EXB) 2009, bei der jeder Christ sogar drei verschiedene Versionen wählen kann, die er gerne haben möchte [1.] am ersten Tag der Woche, [2.] Sonntag oder vielleicht Samstag-Nacht:

"On the first day of the week [Sunday; or perhaps Saturday night

since the Jewish day began in the evening (Greeks reckoned from the morning)], we all met together to break bread..."

Die "VOICE 2012" verkündet ein völlig anderes Evangelium als die Schreiber des Neuen Testaments und erwähnt nicht nur den heidnischen Sonntag, der von Mitternacht bis Mitternacht beginnt, sondern auch den Montag:

"The Sunday night before our Monday departure, we gathered to celebrate…"

Einige Bibeln haben auch "nach dem Sabbattag" übersetzt (siehe Beispiele unten), aber die Person, die das Wort "nach" im griechischen Grundtext der Apostelgeschichte 20,7 findet, sollte einen Nobelpreis erhalten, denn 2.000 Jahre lang spricht Gott nicht darüber, was "NACH einem Sabbat" geschah, sondern was "AN einem der Sabbate" geschah.  

Millionen Christen weltweit haben gedacht, dass sich die Jünger nach Apg 20,7 „am ersten Tag der Woche“ versammelt haben und viele Pastoren weltweit haben ihren Sonntags-Gottesdienst mit genau dieser Stelle gerechtfertigt. Aber was im griechischen Urtext tatsächlich steht, das ist sensationell: Jeder kann sich einfach überzeugen, dass es darin wörtlich heißt: „εν (im) δε (aber) τη (den) μια (einen, nicht ersten) των (der) σαββατων (Sabbate)“. Aber Christen brauchen noch nicht einmal den Grundtext (Griechisch, Interlinear) zu suchen, sondern sie können einfach in den vielen alten katholischen Bibeln die gleiche Aussage in ihrer eigenen Landessprache finden. Es geht um eine Serie von Sabbaten und der Apostel Lukas sagt eben nichts anderes aus, als das was an einem Sabbat dieser Serie von Sabbaten geschah. Er sagt nicht, ob es der erste oder letzte Sabbat im Monat war oder welcher Sabbat im Jahr es war. Er sagt nur, dass es an „einem der Sabbate“ war. Wo ist da ein Problem? 

In der Konkordanten Bibelübersetzung KNT 2007 heißt es daher zurecht:

„Als wir an dem einen der Sabbattage versammelt waren, um Brot zu brechen...“ 

Der spanische Katholik Scio (1790) sprach vom „ersten Tag der Woche“ („el primer dia de la semana“) und fügte noch eine verführerische Fußnote hinzu:

Der Sonntag, welcher in der Offenbarung der Tag des Herrn genannt wird. Von da an versammelten sich die Christen an diesem Tag zum Gebet, um die Anweisungen zu hören... und das Brot der Eucharistie zu essen...“

[Originalzitat: „El Domingo, llamado en el Apocalypsis el dia del Señor. Desde entonces se juntaban los Christianos en este dia para la oracion, para oir las instrucciones... y comer el Pan Eucharistico...“].

Der Sonntag war niemals der „Tag des Herrn“, genauso wenig wie es ein besonderer Eucharistie-Tag wäre. Und die katholischen Vorfahren von Scio haben in vielen Sprachen seit über 1.500 Jahren das Treffen „an einem Sabbat“ verkündet und zwar nicht nur in der Vulgata, sondern auch in spanischen Bibeln, die schon lange vor ihm geschrieben wurden (siehe unten).

 

Ein weiteres schreckliches Beispiel ist die katholische Allioli-Bibel (1838), die bis zur Einheitsübersetzung (EÜ 1980) die beliebteste und am weitesten verbreitete katholische Bibel im deutschsprachigen Raum war. In einer 1838 in Augsburg gedruckten Ausgabe (Band 5) fügt Allioli noch eine Fußnote hinzu, um den griechischen Grundtext abzuwerten und den Sonntag noch mehr aufzuwerten:

„wie die Juden am Sabbate, hielten die Christen am Sonntage ihre religiösen Zusammenkünfte.“

Damit wurde allen katholischen Christen die Möglichkeit genommen, die wahre biblische Aussage Gottes jemals zu erfahren und ihnen wurde eingeredet, dass sich die Christen von dem wöchentlichen Feiertag und dem Kalender der Juden distanzieren müssen. 

 

Herrmann Menge (1939) hat zwar den Sabbat genannt, aber er hat zusätzlich gleich drei neue Wörter ins NT gebracht „am ersten Tage nach dem Sabbat“, um die Aussage Gottes zu verfälschen. Es wäre besser, wenn er keine Bibel-Übersetzung gemacht und lieber die Luther-Bibel gelesen hätte. Und wieder andere gehen noch weiter und sprechen sogar vom „am Sonntagabend“ (GNBHfa). Die Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ) und die Neue Genfer Übersetzung (NGÜ 2000) gehen gleich noch größere sprachliche Abenteuer ein: 

„Am letzten Abend – es war ein Sonntag, der erste Tag der Woche – kamen wir... zum Mahl des Herrn...”

Das ist traurig. Diese Menschen können sich jetzt schon überlegen, welche Argumentationen sie zum Gericht vor Gott mitbringen werden.


Fazit

Tatsache war, ist und bleibt: der „Sonntag“ ist in keinem einzigen griechischen Manuskript zu finden und gehört nicht zur Bibel! Egal ob der griechische Grundtext von Nestle/Aland, Codex Sinaiticus, Textus Receptus oder der Mehrheitstext verwendet wird, es steht in allen das gleiche. Hier gibt es eine absolute Einigkeit und Harmonie und das schon seit 2.000 Jahren! 

Niemand braucht uns deswegen anzuklagen, wir verbreiten keine neue Lehre, sondern wir halten uns an die alten katholischen Übersetzungen, die von Männern verfasst wurden, bei denen Griechisch und später Lateinisch noch die Muttersprache war. Sie verkünden das Brotbrechen, „an einem Samstag“, „an einem Sabbat“ oder „an einem der Sabbate“, da Paulus an vielen in der Apostelgeschichte erwähnten Sabbaten predigte. Klarer hätte es nicht gesagt werden können und dies steht in mehr als 200 Bibeln drin, die MILLIONENFACH gedruckt wurden. Wir berufen und auf diese Bibeln und NICHT auf moderne Theorien von Theologen, lauwarmen Pastoren oder Sekten. 


Viele Bibeln lehren das Treffen an einem Sabbat

Die Abkürzungen der zitierten Bibel-Übersetzungen werden im Verzeichnis definiert. Die Original-Kopien der meisten Bibeln können als Faksimile kostenlos aus dem Internet herunter-geladen werden (siehe Historische Bibeln).

Bibeln, welche das Brotbrechen „an einem Sabbat“ zeigen

Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel
Apg 20,7 - Der griechische Grundtext zeigt die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Latein, Vulgata
Apg 20,7 - Die lateinischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Aramäisch
Apg 20,7 - Die aramäische Bibel zeigt die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Deutsch Übersetzung, Sabbat Gemeinde
Apg 20,7 - Die deutschen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Englisch, Übersetzung, Gemeinde Treffen
Apg 20,7 - Die englischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Spanisch, Übersetzung, Gemeinde Treffen Sabbat
Apg 20,7 - Die spanischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Französisch, Gemeinde Treffen Sabbat, Brotbrechen Sabbat
Apg 20,7 - Die französischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Italienisch, Gemeinde Treffen Sabbat
Apg 20,7 - Die italienischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Tschechisch, Gemeinde Versammlung Sabbat
Apg 20,7 - Die tschechischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Polnisch, Gemeinde Treffen Sabbat
Apg 20,7 - Die polnischen Bibeln zeigen das Treffen der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Schwedisch, Gemeinde Versammlung Sabbat
Apg 20,7 - Die schwedischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Niederländisch, Gemeinde Versammlung Sabbat
Apg 20,7 - Die niederländischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat
Apg 20,7, Versammlung Sabbat Kirche, Auferstehung Sabbat, Bibel Slowenisch, Gemeinde Versammlung
Apg 20,7 - Die slowenischen Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde an einem Sabbat

Bibeln, welche das Brotbrechen „am ersten Sabbat“ angeben

Es gibt auch zahlreiche Bibeln, welche das Brotbrechen an ersten Sabbat angeben, weil sie "mia" (eine) als "prote" (erste) übersetzen. Das ist zwar nicht wörtlich, aber dann handelt es sich immer noch um einen Sabbat und um keinen Sonntag. Die griechische Sprache war zur Zeit der Entstehung des Neuen Testaments die Weltsprache und die Sprache der Wissenschaftler, Ärzte, Philosophen und Theologen und sie war sehr wohl in der Lage, sehr genau zu unterscheiden, was gemeint war. So kannte das Griechische beispielsweise drei verschiedene Begriffe für das Wort "Liebe". Da Gott die Erde und die Sprachen geschaffen hat, müssen wir die Wörter in andere Sprachen so übersetzen, die er tatsächlich im altgriechischen Grundtext verwendet hat (mia, eins) und nicht nach anderen Ersatzwörtern (ersten, Tag, Woche, Sonntag) suchen, um eine angebliche Sonntags-Versammlung zu erfinden. Hätte Gott hier den "am ersten der Sabbate" (την πρωτη των σαββατων) oder "ersten Sabbats" (πρωτη σαββατου) gemeint, hätte er es so gesagt, wie er es in Markus 16,9 getan hat. Jedes Jahr wurden und werden nach dem Pessachfest (15. Nisan) sieben Sabbate vom "ersten Sabbat" bis zum "siebten Sabbat" vor Pfingsten gezählt (siehe Mk 16,9). Darüber hinaus kann eine Person, die sich zwei Monate in einem Land aufhält, auch sagen, daß sie acht Sabbate vom ersten bis zum achten Sabbat dort war. Der in der Bibel erwähnte Sabbat darf niemals durch einen anderen Wochentag ersetzt werden. 

Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel Aramäisch, Treffen Kirche
Apg 20,7 - Die hebräische Bibel zeigt das Treffen der Gemeinde am ersten Sabbat
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel Deutsch, Treffen Kirche
Apg 20,7 - Einige deutsche Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde am ersten Sabbat
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel Englisch, Treffen Kirche Sabbat
Apg 20,7 - Einige englische Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde am ersten Sabbat
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel Spanisch, Treffen Kirche Sabbat
Apg 20,7 - Einige spanische Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde am ersten Sabbat
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel Italienisch, Treffen Kirche Sabbat
Apg 20,7 - Einige italienische Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde am ersten Sabbat
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel Polnisch, Treffen Kirche Sabbat
Apg 20,7 - Einige polnische Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde am ersten Sabbat

Einige Bibeln sprechen auch ganz allgemein von einem Tag der Woche, ohne anzugeben welcher Tag gemeint war:

Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Auferstehung Sabbat, Bibel, Tag vor dem Sonntag
Apg 20,7 - Einige Bibeln zeigen die Versammlung der Gemeinde am Tag vor dem Sonntag

Fehlerhafte Übersetzungen, welche den Sabbat in Apg 20,7 auslöschen

Wie deutlich zu sehen ist, hat sich im Laufe der Jahrhunderte ein Chaos von Übersetzungen entwickelt. Es ist absolut unmöglich, dass der eine griechische Grundtext zwei verschiedene Versammlungs-Tage der Kirche anbietet, von denen jeder einen wählen kann, den er gerne hätte. Diese Vielfalt der unterschiedlichsten und widersprüchlichsten Übersetzungen macht deutlich, dass von einer bewussten Verfälschung des Wortes Gottes gesprochen werden kann. Je näher wir uns dem Kommen Jesu Christi und der Entrückung nähern, desto mehr Bibeln wagen es, den Sabbat aus der Bibel auszuradieren und durch das unbiblische Wort "Sonntag" zu ersetzen. Bisher ist es noch keinem Menschen seit 2.000 Jahren gelungen, im Grundtext von Apg 20,7 die entsprechenden griechischen Wörter für "nach", "Woche", "Herrentag" und "Sonntag" zu finden.

Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Kirche Treffen Sabbat, erster Tag der Woche, nach dem Sabbat, Bibel Übersetzungen
Apg 20,7 - Einige Bibeln verschieben den tag der Versammlung der Gemeinde vom Sabbat auf den Tag NACH dem Sabbat
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Kirche Treffen Sabbat, erster Tag der Woche, Bibel Übersetzungen
Apg 20,7 - Einige Bibeln verschieben den Tag der Versammlung der Gemeinde vom Sabbat auf den ersten Tag der Woche
Apg 20,7. Versammlung Gemeinde Sabbat, Kirche Treffen Sabbat, erster Tag der Woche, am Sonntag
Apg 20,7 - Einige Bibeln verschieben den Tag der Versammlung der Gemeinde vom Sabbat auf den Sonntag

Abkürzungs-Verzeichnis der Bibeln und Faksimiles von historischen und neuen Bibeln.

 

 

 

 



 

 

 

 

 

"Den Geist dämpft nicht. Prophetische Rede verachtet nicht. Prüft aber alles und das Gute behaltet."

(1Thess 5,19-21)

 

 

 

„...und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis;

deckt sie vielmehr auf“

(Eph 5,11)