Lk 18,12: An welchem Tag hat der Pharisäer gefastet?

Lk 18,12: „Ich faste zweimal in der Woche...“ - So lautet zwar der Text der Lutherbibel 1984; aber der griechische Grundtext spricht vom von einem anderen Tag, nämlich von einem Sabbat:

"νηστευω (nesteuo; ich faste) δις (dis; zweimal) του (tou; des) σαββατου (sabbatou; Sabbats)..."

Die Übertragung in jede andere Sprache ist sehr einfach:

„ich faste zweimal des Sabbats“ oder 

„ich faste zweimal während des Sabbats“ oder

„ich faste zweimal am Sabbat“ lauten.

 

Somit haben viele Bibel-Übersetzer zwei Fehler gemacht:

1. der Sabbat  (σαββατου; Genitiv, Neuter, Einzahl) wurde aus der Bibel entfernt

2. die Woche  (gr. εβδομαδα = ebdomadaεβδομαδες = ebdomades) wurde zur Bibel hinzugefügt

Die Fakten zu Lk 18,12

Zwar hat der Tag des Fastens nicht primär etwas mit der Frage - „an welchem Wochentag ist Jesus auferstanden?“ - zu tun; da es aber um die Worte "Sabbat" und "Woche" geht, ist es notwendig, auch dazu Stellung zu nehmen. Die Liste mit den Beispielen (am Ende dieser Webseite) zeigt nur einen kleinen Ausschnitt, denn weltweit sprechen die meisten alten und neuen Bibeln vom zweimaligen Fasten „in der Woche“. Es ist verwunderlich, wie die Menschen den Sabbat aus der Bibel ausradieren wollen, obwohl Lk 18,12 so einfach zu übersetzen ist. Ein Beispiel aus der berühmten Interlinear-Übersetzung von Dietzfelbinger 1986: 

Lukas 18,12. Ich faste zweimal am Sabbat, zweimal in der Woche

Wie deutlich zu sehen ist, so handelt es sich hier nicht um eine Interlinear-Übersetzung, sondern um eine Interlinear-Ersetzung. Dietzfelbinger hat einfach zwei unterschiedliche Worte (Sabbat und Woche) miteinander vertauscht. Im Gegensatz dazu hat Hieronymus (* 347; † 420) schon vor fast 2.000 Jahren eben diese Stelle korrekt ins Lateinische (Vulgata) übertragen. Er spricht vom „in sabbato“ (am Sabbat), dem-selben Wort, welches auch an vielen anderen Stellen der Vulgata steht und immer den "Sabbat" meint (siehe Definition Woche und Lateinische Bibeln: Link). Hieronymus hätte von der "Woche" (hebdomada, septimana) sprechen können, wenn er es gewollt hätte, da er eben dieses Wort an anderen Stellen des AT verwendet hat. Doch das wollte er eben nicht. Hier ist Vorsicht geboten, denn einige Programme wurden so konzipiert, dass sie diese lateinische Redewendung ins Deutsche als "zweimal pro Woche" übersetzen. Dies kann nur mit Humor betrachtet werden, weil umgekehrt das Deutsche "zweimal des Sabbats" im Lateinischen ebenfalls "bis in sabbato" bedeutet. Es ist unmöglich, dass "bis in sabbato" gleichzeitig "zweimal des Sabbats" und "zweimal pro Woche" bedeutet. Dies ist in keiner Sprache der Welt der Fall und enthüllt nur die von Theologen vorgenommene Manipulation. Das Griechische war immer in der Lage, sehr genau zu differenzieren, was gemeint war, und für die "Woche" gab es schon immer ein eigenes griechisches Wort, das übersetzt "eine Periode von sieben" bedeutet (hebdomada, septimana). Das hat Hieronymus nicht gemeint, er meinte des Sabbattag im Singular. 

 

Das kostenlose Bibelprogramm ISA3 (Scripture4All, Link) zeigt die wörtliche Übersetzung und die Grammatik, darunter das dazugehörige konkordante Neue Testament (KNT 1995):

Lukas 18,12 Fasten Pharisäer am Sabbat Woche, Sabbat Auferstehung
Lk 18,12: Ich faste zweimal des Sabbats
Lk 18,12, KNT 1995, Konkordantes Neues Testament

Es ist nicht erstaunlich, dass Google Übersetzer Lk 18,12 korrekt in die deutsche Sprache überträgt. In jeder Sprache auf der Welt und im Griechischen gibt es nämlich eigene Wörter für die "Woche" (εβδομάδα, εβδομάδες) und für den Sabbat (σαββατου). Der Sabbat ist der letzte Tag der Woche (von Freitag-Abend bis Samstag-Abend):

Lukas 18,12; Fasten Pharisäer am Sabbat Woche
Lk 18,12: νηστευω (ich faste) δις (zweimal) του (des) σαββατου (Sabbats) = Samstag

Auch das kostenlose Online-Übersetzungsprogramm DeepL hat den gleichen Inhalt und spricht von der Sammlung an einem Sabbat oder Samstag. Wenn die Woche (εβδομάδα, της εβδομάδας) gemeint wäre, stünde sie im NT. Aber die Bibel spricht vom Sabbat im Singular Genitiv. Das versteht jeder und jeder Mensch kann entweder "ich faste zweimal in der Woche" oder "ich faste zweimal am Sabbat" oder im Genitiv "ich faste zweimal des Sabbats" sagen. Es sind zwei verschiedene Aussagen.

νηστευω δις του σαββατου Lukas 18,12 Sabbat Woche
νηστευω δις του σαββατου = Ich faste zweimal am Samstag
του σαββατου Sabbat Samstag Woche
του σαββατου = des Sabbats, am Samstag


Der Sabbat und die Woche bedeuten immer etwas anderes

Die Woche ist ein Zeitraum von 7 Tagen. Jeder Christ kann sich auf einfachste Art davon überzeugen, dass der griechische Grundtext keineswegs von der Woche (ebdomada), sondern nur vom Sabbatou (σαββατου) spricht (siehe Interlinear). Grammatikalisch geht es um gar nichts Besonderes, sondern um den Sabbat im Singular in der Genitiv-Form! Das ist so einfach. Somit gibt es nur eine einzige korrekte Übersetzungs-Möglichkeit. Ansonsten hätte niemals ein Römer, Grieche oder Jude „ich faste des/am Sabbat/s“ auf Griechisch sagen können, da es automatisch „ich faste in der Woche“ oder „am Sonntag“ bedeuten müsste. Die griechische Sprache gab es schon lange bevor es die deutsche und englische Sprache überhaupt gab und die Griechen waren nicht dumm. Sie konnten sich sehr wohl präzise ausdrücken, wie aus zahlreichen alten Werken aus der Wissenschaft, Philosophie, Medizin, Kunst usw. hervorgeht. Im Gegensatz zu den Theologen von heute, haben sie auch nicht den klar definierten Sabbat mit ihrer eigenen Woche gleichgesetzt, die wörtlich Siebener (ebdomada) bedeutet, da sie eine Serie von 7 Tagen beinhaltet. Der Sabbat war für sie dagegen der letzte jüdische Tag ab Sonnen-Untergang mit dem sie nichts zu tun haben wollten. Das waren schon immer zwei völlig verschiedene Worte mit zwei völlig verschiedenen Bedeutungen. Wenn ein Mann sagen wollte, dass er „in der Woche“ fastet, dann hätte er „ich faste zweimal im Siebener (gr. ebdomades)“ sagen müssen. Stattdessen betont Lukas nur einen bestimmten Tag, den er klar bei seinem Namen "Sabbat" nannte. Wenn heute jemand sagen würde „ich faste zweimal am Sonntag“ (oder "am Freitag" oder "am Sabbat"), so würde kein Mensch auf die Idee kommen, dass er „ich faste zweimal in der Woche“ meint. Es gibt keine Rechtfertigung, an dieser Stelle den Sabbat in der Einzahl (ein Tag) durch die Woche (7 Tage) zu ersetzen. Wenn Gott die Woche gemeint hätte, dann würde sie im NT stehen.

 

„zweimal des Sabbats“ bedeutet nicht „zweimal des Siebeners (Woche)“!

 

Der Mann sagte nicht „ich faste zweimal des Siebeners“, sondern „zweimal des Sabbats“. Er benutzte das aus dem Hebräischen stammende Fremdwort mit einer klaren Definition. Wenn Gott die Woche (den Siebener) gemeint hätte, dann hätte er es gesagt, denn eben dieses Wort ist selbst Bestandteil des griechischen Bibel (der Septuaginta). Alle Menschen kannten die griechische Woche (hebdomada), auch die Evangelisten. In außer-biblischer Literatur war dieses Wort weit-bekannt, so wie auch die Zahl 7 weit-bekannt war. Lukas war ein gebildeter Arzt und er wusste sehr wohl den Unterschied zwischen dem griechischen Worten Sabbat und Woche (vgl. Definition). Interessant ist dazu auch der Text der Alfonsina Bibel von 1260: „Ich esse nicht mehr als zwei Mal am Sabbat“ („Non como mas de dos uezes en el sabado“).

 

Das Wort σαββατου wurde an anderen Stellen im NT von allen Übersetzern als „am Sabbat“ im Singular wiedergegeben. Doch ausgerechnet im Auferstehungs-Kapitel, wo der 100% gleiche Sabbat vorkommt, soll es auf einmal und ohne Grund "Woche" oder "nach dem Sabbat" oder gar "am Sonntag" (Mk 16,9) meinen? Wo ist da sie Logik? Die 13 Stellen, an denen σαββατου vorkommt, sind diese: 

Lukas 18,12. Fasten Pharisäer, σαββατου, Sabbat Woche
Das Vorkommen des Wortes "σαββατου" im NT

Zahlreiche Beispiele belegen, dass nur ein Sabbat-Tag gemeint werden kann. Es ist nicht möglich, einen klar definierten Tag (den letzten Tag der Woche von Freitag-Abend bis Samstag-Abend nach Sonnen-Untergang) durch sieben Tage (Woche) oder den Sonntag zu ersetzen:

  • Lk 6,5: „Herr ist des Sabbats (του σαββατου) der Sohn des Menschen“ (so auch Mk 2,28; Mt 12,8). Ist Jesus der „Herr des Sabbats“ oder „Herr der Woche“ oder „Herrn des Sonntags“?
  • Mk 6,2: „und als geworden war Sabbat (σαββατου), begann er [Jesus] zu lehren in der Synagoge...“ Frage: Begann der Sabbat, die Woche oder der Sonntag? 
  • Mk 16,1: "Als vergangen war der Sabbat (σαββατου) Maria Magdalena und die andere Maria kauften Salben..." Hier geht es darum, dass die Frauen die Salben bereitet haben „als der Sabbat (του σαββατου) vergangen war“, wie können denn dann einige Theologen nur wenige Verse weiter in Mk 16,9 auf einmal für das 100% gleiche Wort „ersten Sabbats“ (πρωτη σαββατου) mit Woche oder Sonntag ersetzten? Was ist, wenn Markus wirklich den „ersten Sabbat“ der sieben Wochen-Sabbate bis Pfingsten gemeint hat, der allen bekannt war, die Gottes Kalender kannten? 
  • Lk 13,16: Wenn die Heilung „am Tag des Sabbats“ (του σαββατου) erfolgte, warum kann dann nicht auch der Pharisäer in Lk 18,12 zweimal „des Sabbats“ (του σαββατου) fasten? Wenn Jesus „des Sabbats“ heilt und wenn andere Menschen „am Tag des Sabbats“ (του σαββατου) sogar einen Ochsen aus dem Brunnen befreien dürfen (Lk 14,5) und „eines Sabbats“ (μιαν σαββατου) die Sammlung von Hilfsgütern für die Gemeinde durchgeführt werden soll (1Kor 16,2), wo ist dann ein Problem, wenn eine Person fastet?   

Die Vulgata hat alle oben erwähnten Stellen richtig übersetzt. Martin Luther erwähnte in seiner Bibel immer den Sabbat, machte lediglich einen kleinen Fehler in Lk 18,12, weil er sich es nicht erklären konnte, warum ein Jude ausgerechnet am Sabbat fasten sollte? Aber die Theologen haben seine Aussagen (Mk 16,9 und 1Kor 16,2) verdreht und haben in der revidierten Luther-Bibel von 1984 die "Woche" eingeführt. Dagegen sind das Konkordante NT (KNT 2007), die Scripture4All-Übersetzung (Scr4All-De 2014) und die Christianismos-Bibel (CNMB 2015) hervorragend. 

 

Alle anderen Übersetzungen sind nichts anderes als Interpretationen, Ersetzungen und Verdrehungen. Es kann gar nicht oft genug betont werden, dass es sich hier (wie auch bei Mk 16,9) um den Sabbat in der Einzahl handelt. Manche Theologen behaupten nämlich, dass der Plural „Sabbate“ (σαββατων) angeblich auch „Woche“ meinen könne. Aber hier haben wir den Sabbat im Singular und somit gibt es nur eine korrekte Entsprechung. 

Auch am Sabbat durfte und musste gefastet werden

Martin Luther hatte mit Lk 18,12 ein Problem, weil die Juden in seiner Umgebung an einem gewöhnlichen Wochen-Sabbat nicht fasteten. Er übersetzte daher den im griechischen und lateinischen Text erwähnten Sabbat nur an dieser einzigen Stelle als "Woche". Es war für ihn unlogisch, dass die Juden ausgerechnet an einem Sabbat gefastet hätten und dann auch noch zwei Mal? Aber ein Verständnis-Problem gibt noch lange nicht das Recht, etwas aus der Bibel zu entfernen (Sabbat, Einzahl) und etwas anderes hineinzutun (Woche, 7 Tage).

 

Dabei ist die Erklärung einfach: Der Pharisäer sagte lediglich, dass er zweimal „am Sabbat“ fastet. Das ist sehr leicht verständlich. Aber warum ausgerechnet am Sabbat? War es denn nicht verboten? Nein, es ist biblisch nicht verboten am Sabbat zu fasten und Gott zwingt auch niemanden am Sabbat zu essen. Beispiele:

  • Alle Israeliten mussten am 5. Fest-Sabbat des Jahres (Versöhnungstag, Yom Kippur) fasten (3Mo 23,26-32). Wer nicht gefastet hat, der musste sterben (Vers 29). Wenn nun sogar an einem großen Fest-Sabbat gefastet werden musste, warum darf dann nicht ein Mensch auch an einem kleinen Wochen-Sabbat fasten, wenn es seine eigene Entscheidung ist? Der Grund ist hierbei unwichtig.
  • Das Volk Israel wurde wegen ihrem Ungehorsam mehrfach verschleppt und es gab schreckliche Hunger-Katastrophen über lange Zeiträume, also auch an vielen Sabbaten. Somit waren viele gezwungen, auch an Sabbaten zu hungern oder sogar vor Hunger zu sterben.
  • Daniel fastete an einigen Sabbaten: „Zu der Zeit trauerte ich, Daniel, drei Wochen lang. (3) Ich aß keine leckere Speise; Fleisch und Wein kamen nicht in meinen Mund; und ich salbte mich auch nicht, bis die drei Wochen um waren“ (Dan 10,2-3). 
  • Sogar Jesus fastete an den Sabbaten, als er „40 Tage und 40 Nächte“ in der Wüste war (Mt 4,1-2; Lk 4,1-2). Ja, auch Jesus fastete an mehreren Sabbaten.
  • Es waren oft Ausnahmesituationen, wenn Männer Gottes am Sabbat gefastet haben. Normalerweise dient der Sabbat zum Wohlergehen. Wir dürfen auch an einem Sabbat fasten, wenn wir wollen. Es ist keine Sünde. Aber Gott selber hat niemals geboten, am Wochen-Sabbat zu fasten, da der Sabbat für den Menschen zum Segen gemacht wurde, zum Genießen und Ruhen. Als Israel aus Ägypten auszog, da gab Gott am 6. Tag die doppelte Ration, damit niemand hungern musste und alle das leckere Brot Gottes auch jeden Sabbat hatten. 
  • Aus historischen Quellen (z.B. Qumran) wissen wir, dass sich Menschen selbst besondere Fasten-Regeln ausgedacht haben und zwar nicht nur im Judentum, sondern auch bei den Christen. Normalerweise wurde in den ersten Jahrhunderten n. Chr. am Mittwoch gefastet, da an diesem Tag Jesus gekreuzigt wurde. Zitat: „Am Sabbat zu fasten war aber im Fall der superposito bereits im 4. Jahrhundert üblich und in Spanien gesetzlich anerkannt... Es verbreitete sich diese Sitte bald weiter, so dass in Rom schon Innocenz I. 416 das Fasten am Freitage und Sabbath überhaupt zusammenziehen konnte... Der Mittwoch hörte nun auf, Fastentag zu sein, was von Seiten der griechischen Kirche aufs Entschiedenste gemissbilligt wurde“ (Johann Jakob Herzog Real-Encyklopädie für protestantische Theologie und Kirche, 1868, Band 16, Kapitel Fasten, S. 336).

Warum hat der Pharisäer am Sabbat gefastet?

Diese Bibelstelle (Lk 18,12) bezieht sich auf das Verhalten eines EINZIGEN Mannes. Es war seine persönliche Entscheidung. Es wird nicht gesagt, in welchen Umständen er war und was die anderen Pharisäer getan haben, da es mehrere Gruppierungen und Sekten gab, die sich in den Vorschriften unterschieden. Im NT wird nicht erwähnt, warum er genau gefastet hat, aber Jesus persönlich hat in Lk 18,14 erklärt, dass dieses Sabbat-Fasten völlig vergeblich war, denn die Motivation des Pharisäers war offenbar nichts anderes als Selbstgerechtigkeit. Es ging ihm nicht darum, sich selbst vor Gott in Demut klein zu machen. In Mt 23 hat Jesus erklärt, dass die Pharisäer trotz der eigenen strengen Sabbat-Vorschriften nicht ins Reich Gottes eingehen werden.

Was bedeutet „zweimal des Sabbats“?

Jesus schaut auf das Herz der Menschen und nicht auf von Menschen ausgedachte sinnlose religiöse Handlungen. Die Pharisäer haben aus dem Sabbat eine Last gemacht. Kranken-Heilungen waren verboten und die Menschen mussten am Sabbat deswegen leiden. Selbst wenige Ähren vom Felde zu essen war verboten. Die Pharisäer erlaubten nur sehr kurze Strecken zu gehen (Sabbatweg). Auf der anderen Seite richteten sie neue Regeln ein, um äußerlich als fromm erkannt zu werden. Dazu zählte auch das Fasten „zweimal des Sabbats“. Hierzu gibt es einige mögliche Erklärungen:

  1. Die Juden aßen normalerweise 3 Mahlzeiten am Sabbat. Der Mann könnte offenbar zwei Mahlzeiten ausgelassen haben. Wie oft und wann oder was er gegessen hat wird nicht gesagt, denn es heißt nicht „Ich faste den ganzen Sabbat“.
  2. Das Wort „Fasten“ ist kein klar definierter Begriff. Manche haben zwar getrunken, aber nicht gegessen. Einige verstanden darunter auch einen Verzicht auf etwas Bestimmtes, was nicht nur Nahrung meinen musste. 
  3. Der Pharisäer könnte auch den ganzen Sabbat gefastet haben und die Nacht- und die Tageszeit des Sabbats (einmal in der Nacht- und einmal in der Tagphase) gemeint haben, also „2-mal des Sabbats“. Zum Vergleich dazu das Buch Ester 4,16 wo zwischen den beiden Tageshälften unterschieden wird: „fastet für mich, dass ihr nicht esst und trinkt drei Tage lang, weder Tag noch Nacht“ (wörtlich: "weder Nacht noch Tag"). An einem Kalender-Tag konnte entweder in der Nacht oder am Licht-Tag gefastet werden oder sogar zu beiden Tageshälften. Die Juden zur Zeit Esters durften nicht sagen: „ich faste in der Nacht, aber am Tag esse ich“, sondern sie mussten zweimal des Tages fasten, nämlich in der Nacht- und Tageshälfte eines ganzen Kalender-Tages. 
  4. Das Sabbat-Fasten während der wöchentlichen Sabbate war eine Erfindung einiger Sekten, welche ein 24-stündiges Sabbat-Fasten angeordnet haben, also „zweimal des Sabbats“ (Tag und Nacht), um als besonders fromm zu gelten. Feuer anzünden war streng verboten und auch die Zubereitung von Nahrung in der Küche galt als unerlaubte Arbeit. So haben sie am Freitagabend noch vor Sonnenuntergang reichlich gegessen, dann am Sabbat wenig oder gar nichts und nach Sonnenuntergang am Sabbatende (also Samstagabend) wieder eine volle Mahlzeit. Wie auch immer, wer abends kurz vor Sonnenuntergang reichlich isst, der kann ohne Probleme bis zum kommenden Sonnenuntergang mit dem Essen warten ohne wirklich großen Hunger oder gesundheitliche Probleme zu bekommen. Diese Selbstgerechtigkeit ging sogar so weit, dass sie nach Möglichkeit versuchten, am Sabbat gar nicht zur Toilette zu gehen, wie aus den in Qumran gefunden Schriften der Essener hervorgeht.

Fazit

Wir interessieren uns überhaupt nicht dafür, wie und warum einige Pharisäer oder Sekten am Sabbat gefastet haben. Uns interessiert viel mehr die Tatsache, dass jedes Wort in der Bibel richtig zitiert wird. Es ist erwiesen, dass es nur eine korrekte Übersetzung von Lk 18,12 geben kann, die da lautet: „Ich faste zweimal des Sabbats“ oder „während des Sabbats“ oder „am Sabbat“. Das versteht jedes Kind und das hat nichts mit der Woche oder dem Sonntag zu tun. Wenn Gott die Woche gemeint hätte, dann hätte er das entsprechende griechische Wort verwendet (εβδομαδα = ebdomada), das zur Zeit der Niederschrift des Neuen Testaments allen Menschen bekannt war (siehe Woche). Aber Gott sprach vom Sabbat im Singular.


Viele Bibeln lehren das Fasten an einem Sabbat

Die Abkürzungen der zitierten Bibel-Übersetzungen werden im Verzeichnis definiert. Die Original-Kopien der meisten Bibeln können als Faksimile kostenlos aus dem Internet herunter-geladen werden (siehe Historische Bibeln).

Lukas 18:12, Pharisäer Fasten Sabbat, Auferstehung Sabbat
Lk 18:12: Griechische Bibeln zeigen das Fasten am Sabbat
Lk 18:12, Fasten am Sabbat Woche, Auferstehung Sabbat
Lk 18:12: Lateinische Bibeln zeigen das Fasten am Sabbat
Lukas 18,12 Fasten Pharisäer Sabbat Woche
Lk 18:12: Aramäische / Hebräische Bibeln zeigen das Fasten am Sabbat
Lk 18,12, Fasten am Sabbat Pharisäer, Woche
Lk 18:12: Die gotische Bibel zeigt das Fasten am Sabbat
Lukas 18,18. Fasten Sabbat Woche Pharisäer, Auferstehung Sabbat
Lk 18:12: Deutsche Bibeln zeigen das Fasten am Sabbat
Lukas 18,12, Pharisäer Fasten Sabbat Woche, Auferstehung Sabbat
Lk 18:12: Englische Bibeln zeigen das Fasten am Sabbat
Lukas 18,12. Sabbat Fasten, zweimal in der Woche
Lk 18:12: Diverse Bibeln zeigen das Fasten am Sabbat

Übersetzungen, die den Sabbat in Lk 18,12 entfernen (kleine Auswahl)

Lukas 18,12, Fasten zweimal in der Woche, Fasten Sabbat
Lk 18:12: Diverse Bibeln haben das Fasten vom Sabbat auf einen Tag in der Woche verschoben

Links:  Abkürzungs-Verzeichnis der Bibeln und Faksimiles von historischen und neuen Bibeln.

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

"Den Geist dämpft nicht. Prophetische Rede verachtet nicht. Prüft aber alles und das Gute behaltet."

(1Thess 5,19-21)

 

 

 

 

 

„...und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis;

deckt sie vielmehr auf“

(Eph 5,11)